Fandom



Dr. Henry "Hank" McCoy alias Beast ist ein Mutant und ehemaliges Mitglied der X-Men. Nachdem er ausgetreten ist, trat er der Abteilung für Mutantenangelegenheiten bei. Einige Zeit später kämpfte er aber wieder für die X-Men gegen die Bruderschaft der Mutanten.

GeschichteBearbeiten

X-Men: Erste EntscheidungBearbeiten

Hank war ein Wissenschaftler der CIA und hat unter anderem den Jet der X-Men und den ersten Cerebro Prototyp entwickelt. Seine Mutation war zunächst nur darauf beschränkt, dass er anstatt Füße, handähnliche Extremitäten an den Beinen hatte. Er hatte große Probleme mit seinem Aussehen und entwickelte daher ein Serum, welches die physischen Veränderungen der Mutation rückgängig machen sollte, seine Fähigkeiten aber nicht beeinflusst. Doch als er sich das Serum injiziert, hat es den gegenteiligen Effekt. Es bildet die Mutation nicht zurück, sondern verstärkt sie nur, sodass seine Muskeln enorm wachsen, er ein blaues Fell bekommt und letztlich zum "Beast" wird.

X-Men: Zukunft ist VergangenheitBearbeiten

Hank ist bei dem von Kummer gezeichneten Charles Xavier im verlassenen Institut als Wolverine kommt. Es zeigt sich, dass Beast weiterhin sein Serum benutzt, um seine menschliche Form konstant zu halten. Schließlich steht er doch noch Wolverine zur Seite um die Entstehung der schrecklichen Zukunft, aus dem Wolverine gekommen ist, zu verhindern.

X-Men: ApocalypseBearbeiten

Hank nimmt weiterhin sein Serum bis er in Gefangenschaft geriet und dadurch seine Beast-Form annimmt.

X-Men: Dark PhoenixBearbeiten

​folgt...

X-Men: Der letzte WiderstandBearbeiten

Beast ist bei der Abteilung für Mutantenangelegenheiten tätig bis er sich den X-Men im Kampf gegen Magneto anschließt.





BilderBearbeiten









SuperkräfteBearbeiten

  • Übermenschliche Stärke: Das Biest besitzt viel mehr Kraft als ein normaler Mensch. Das Biest besitzt genug Kraft, um die ursprünglichen Sentinels mit etwas Aufwand zu zerstören.
  • Übermenschliche Geschwindigkeit: Das Biest besitzt viel mehr Geschwindigkeit als ein normaler Mensch. Er kann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Meilen pro Stunde über kurze Distanzen laufen. Noch vor seiner zweiten Mutation war er in der Lage, die ganze X-Mansion in Sekunden zu laufen.
  • Übermenschliche Beweglichkeit: Das Biest besitzt viel mehr Beweglichkeit, dann ein normaler Mensch, der in der Lage ist, leicht zu schwingen und sich auf Kreuzbalken, Chandlers und Pole mit Leichtigkeit zu drehen.
  • Übermenschliche Ausdauer: Das Biest besitzt viel mehr Ausdauer als ein normaler Mensch.
  • Übermenschliche Geschicklichkeit: Er kann viele Aufgaben mit seinen Füßen so leicht durchführen, wie ein Mensch mit seinen Händen tun könnte. Er kann von der Decke oder der Seite eines Jets mit den Füßen hängen und auch Havok mit den Füßen erwischen, als Azazel versuchte, ihn aus dem Himmel zu werfen.

TriviaBearbeiten

  • Hank McCoy/Beast hatte seinen ersten Auftritt in X-Men #1 (September 1963).
  • Während Beast in X-Men: Erste Entscheidung mit einer Schnauze dargestellt wird, hatte er in X-Men 3 ein menschliches Gesicht. Eine gute Erklärung wäre, dass Beast eine instabile Mutation hat und deswegen öfters sein Aussehen ändert. Dies ist in den Comics der Fall, in denen sein ständig neues Aussehen auf diese Weise erklärt wird.

ZitateBearbeiten

  • Wolverine: Ich dachte, sie seien Politiker.
    Beast: Ja, aber es kommt der Zeitpunkt da müssen alle ... sie wissen schon.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+