Marvel-Filme Wiki
Advertisement
Marvel-Filme Wiki

Black Widow ist ein Film des Marvel Cinematic Universe.


Prämisse[]

Nach ihrer Geburt wird Natasha Romanoff (alias Black Widow) an das KGB übergeben, das sie zur ultimativen Agentin macht. Als die U.D.S.S.R. zusammenbricht, versucht die Regierung, sie zu ermorden, während sich die Handlung in das heutige New York verlagert, wo sie als freiberufliche Agentin arbeitet. Der Film setzt fünfzehn Jahre nach dem Fall der Sowjetunion an und wird zeigen, wie Romanoff in den USA lebt.

Handlung[]

Im Jahr 1995 werden die jungen Natasha Romanoff und Yelena Belova von ihren Ersatzeltern, Alexei Shostakov, ursprünglich Russlands Captain America, bekannt als Red Guardian, und der ehemaligen Black Widow Melina Vostokoff aus ihrer Heimat Ohio entführt. Als ihre Mission endet, werden Natasha und Yelena zur weiteren Ausbildung in den roten Raum gebracht.

21 Jahre später ist Natasha auf der Flucht vor der Regierung, weil sie das Sokovia-Abkommen verletzt hat. Sie entkommt dem US-Außenminister Thaddeus Ross und flieht in ein Safehouse in Norwegen, wo sie sich mit ihrem Kontaktmann Rick Mason wieder trifft. Anderswo arbeitet Yelena immer noch für den Roten Raum, wo sie eine ehemalige Black Widow tötet. Sie kommt dann mit einer Substanz in Kontakt, die die Kontrolle des Roten Raums über sie aufhebt. Sie schickt das Gegenmittel zu Natashas Unterschlupf, in der Hoffnung, dass sie zurückkehrt, um ihr zu helfen.

Als Natasha mit dem Gegenmittel losfährt, wird sie vom Taskmaster angegriffen, der hinter dem Gegenmittel her ist. Natasha gelingt es, dem Taskmaster zu entkommen und erfährt, dass der Staub von Yelena stammt. Die beiden treffen sich in Budapest wieder, werden dann aber von Schwarzen Widows angegriffen. Auf der Flucht erfährt Natasha, dass der Rote Raum immer noch aktiv ist und dass sein Anführer Dreykov noch lebt. Damit sie S.H.I.E.L.D. beitreten kann, war es ihre Mission mit Clint Barton, Dreykov zu töten. Nachdem sie ein Gebäude mit ihm und seiner kleinen Tochter Antonia darin in die Luft gesprengt hatte, wurden beide für tot gehalten. Natasha und Yelena entkommen dem Taskmaster und treffen sich wieder mit Mason, der ihnen ein Flugzeug zur Verfügung stellt.

Natasha und Yelena befreien Alexei aus dem Gefängnis, um zu erfahren, wo Dreykov ist und er sagt ihnen, dass sie mit Melina sprechen müssen, die auf einer Farm in Russland lebt und Gedankenkontrolle an Schweinen anwendet. Yelena offenbart, dass sie zwar keine richtige Familie seien, aber sie wollte trotzdem glauben, dass sie es seien, während Alexei und Melina zugeben, dass auch sie sich wünschten, eine richtige Familie zu sein. Melina verrät ihren Aufenthaltsort an Dreykov, dessen Agenten eintreffen und sie in das Rote Zimmer bringen, das sich auf einer Luftwaffenbasis befindet.

Als Dreykov Melina dazu gratuliert, sie gefunden zu haben, wird enthüllt, dass Melina und Natasha eine Gesichtsmasken-Technologie benutzt haben, um die Plätze auf der Farm zu tauschen, da sie ihre eigene Gefangennahme geplant haben. Natasha erfährt, dass es sich bei Taskmaster um Antonia handelt, die so schwer geschädigt wurde, dass Dreykov gezwungen war, ihr einen Chip in den Kopf zu setzen, um ihr zu helfen und sie in die perfekte Soldatin zu verwandeln. Natasha findet auch heraus, dass sie Dreykov aufgrund einer Pheromonsperre, die er in jeder Widow installiert hat, nichts anhaben kann, und dass er die Widows auf der ganzen Welt über sein Steuerpult kontrolliert. Nachdem sie Dreykov dazu gebracht hat, ihr ins Gesicht zu schlagen, durchtrennt Natasha absichtlich einen Nerv in ihrem Nasengang, um das Pheromon zu negieren und Dreykov anzugreifen.

Melina versucht, den Schiffsmotor auszuschalten, während Alexei gegen Antonia kämpft und Yelena nach den anderen Widows sucht, die geschickt wurden, um Dreykow zu schützen. Dreykov entkommt, als sich die Widows gegen Natasha verbünden, aber Yelena erzeugt eine Bombe mit dem Gegenmittel, die die Widows von der Gedankenkontrolle befreit. Natasha dringt in den Kontrollraum ein und kopiert die Standorte der anderen Widows weltweit auf ein tragbares Laufwerk, gerade als das Schiff zu explodiert . Bevor sie den Kontrollraum verlässt, hebt sie zwei Ampullen mit dem Gegenmittel auf. Melina und Alexei sind gezwungen, mit dem Flugzeug zu fliehen, als Yelena Dreykovs Fluchtschiff ausschaltet und ihn tötet.

Natasha gibt Yelena einen Fallschirm, als sie und Antonia einen letzten Kampf am Himmel austragen, bevor sie sicher auf dem Boden landen. Natasha setzt eine Ampulle mit dem Gegenmittel bei Antonia ein und befreit sie aus der Gehirnwäsche. Der Rest der Widows kommt an, während Yelena, Melina und Alexei sich von Natasha verabschieden. Yelena gibt ihr ihre Weste, um sich an sie zu erinnern, und Natasha gibt Yelena die letzte Ampulle und das tragbare Laufwerk und sagt ihr, sie solle die anderen Widows finden und befreien. Als sie zusammen mit einer sich erholenden Antonia abreisen, wartet Natasha auf die Ankunft von Ross und seinen Männern. Zwei Wochen später trifft Natasha, jetzt mit blondem Haar, wieder auf Mason, der ihr einen Quinjet besorgt hat. Sie fliegt los, um die gefangenen Avengers aus dem Raft zu befreien.

In der Post-Credits Scene besucht Yelena das Grab von Natasha und erhält von Valentina Allegra de Fontaine den Auftrag, Clint Barton zur Strecke zu bringen, den sie für den Tod von Natasha verantwortlich macht.

Besetzung[]

Rolle Besetzung Synchronsprecher
Natasha Romanoff/Black Widow Scarlett Johansson Luise Helm
Yelena Belova/Black Widow Florence Pugh Ronja Peters
Alexei Shostakov/Red Guardian David Habour Peter Flechtner
Rick Mason O-T Fagbenle Tim Knauer
Melina Vostokoff Rachel Weisz Bettina Weiß
Dreykov Ray Winstone Axel Lutter
Clint Barton/Hawkeye (Stimme) Jeremy Renner Gerrit Schmidt-Foß
Thaddeus Ross William Hurt Wolfgang Condrus
Valentina Allegra de Fontaine Julia Louis-Dreyfus Silvia Mißbach
Antonia Dreykov/Taskmaster Olga Kurylenko Natascha Geisler

Videos[]

Trivia[]

  • Nach ihrer großen Rolle in Avengers: Age of Ultron sei der nächste Schritt, ihr einen eigenen Film zu geben, verriet Kevin Feige in einem Interview. Black Widow würde er gerne in einem Solo-Film sehen, fügte er hinzu.
  • Angeblich soll statt Black Widow der Captain Marvel Film einen Platz im Marvel Cinematic Universe bekommen.
  • Ursprünglich sollte bereits 2010 ein Black Widow Solofilm in die Kinos kommen.
  • Neil Marshall würde gerne den Regie-Posten übernehmen.
  • David Hayter schrieb bereits für 2004 ein Drehbuch, welches Lionsgate, dem damaligen Besitzer der Filmrechte auch gefiel. Doch als 2005 der Film Aeon Flux finanziell floppte, wollte niemand mehr einen Film mit einer Superheldin drehen.
  • In einem Interview mit Collider verriet Scarlett Johansson, dass sie der Überzeugung sei, dass Black Widow einen oder mehrere Solofilme tragen könnte. Sie sei ebenfalls der Meinung, dass Kevin Feige auch gerne einen Film machen würde. Durch die positive Resonanz der Rolle habe sich ihr Vertrag verändert und sie habe immer wieder Spaß die Rolle zu verkörpern.
  • In einem Interview vom 9. Januar 2016 bestätigten die Russo-Brüder ihr Interesse bei einem Black Widow-Film Regie zu führen.
  • Am 6. Mai 2016 bestätigte Kevin Feige in einem Interview mit Deadline.com, dass Black Widow ein Charakter ist, der sehr gute Chancen hat einen eigenen Film zu bekommen. Er ergänzte, dass er glaube, sie sei ein erstaunlicher Charakter, welchen Scarlett Johannson gut verkörpere und sie sei ein Lead-Avenger, so dass es Spaß machen würde ein eigenes Solofilm-Franchise um sie zu entwickeln.
  • Im Auftrag von USA Today hat die Ticket-Seite Fandango.com sechs Avengers für eine Umfrage zur Wahl gestellt, die bisher noch keinen eigenen Solofilm haben, aber einen verdienen. Gesammelt wurden die Stimmen von 1.000 Marvel-Fans, die zum Zeitpunkt des Votings bereits Tickets für The First Avenger: Civil War erworben hatten. 48 % der Wähler wollen einen „Black Widow“-Film mit Scarlett Johansson. Auf Platz 2 folgt Vision mit 15% und über die Bronzemedaille darf sich Falcon mit 12% freuen. Die Schlusslichter bilden Hawkeye mit 10%, War Machine mit 8% und Scarlet Witch mit 7%.
  • Am 23. Juli 2016 verriet Joss Whedon in einem Interview mit IGN, dass er zu den Marvel Studios zurückkehren würde, um einen Black Widow-Film zu inszenieren.
  • Am 11. Januar 2018 wurde Jac Schaeffer angeheuert, um das Drehbuch zum Film zu schreiben.
  • Am 23. April 2018 möchte die The Hashtag Show herausgefunden haben, dass der Black Widow Film ein Prequel sein soll. Weiterhin soll der Film die Storyline um den Winter Solider und Natascha Romanoffs Vergangenheit umfassen. Zudem soll auch die Geschichte um Black Widow und Hawkeye in Budapest umfassen.
  • Am 26. April 2018 fand der The Hollywood Reporter heraus, dass Marvel sich nun mit möglichen Regiekandidaten für den Film treffen wird. Mögliche Kandidaten seien unter anderem Deniz Gamze Ergüven, Chloé Zhao und Amma Asante. Variety ergänzte nun die Liste um Maggie Betts und Angela Robinson. Am 20. Juni 2018 wurde bekannt, dass Cate Shortland und Maggie Betts, die Topanwärterinnen auf den Regieposten sind.
  • Marvel möchte den Film erstmals nur von einer Frau inszenieren lassen.
  • Am 12. Juli 2018 gab der The Hollywood Reporter bekannt, das Cate Shortland den Regieposten erhalten habe. Weiterhin wurde offziell bestätigt, dass Scarlett Johannson die Hauptrolle verkörpern wird. Zudem wurde bekannt, dass der Film vor Marvel's The Avengers stattfinden soll und somit ein Prequel sein wird.
  • Am 26. Oktober 2018 gab die The Hashtag Show bekannt, dass Black Widow (1. Mai 2020) und The Eternals (6. November 2020) einen Kinostart erhalten haben.
  • Am 30. November 2018 gab Deadline.com bekannt, dass die Dreharbeiten zum Film im Juni 2019 beginnen sollen.
  • Am 14. Dezember 2018 gab Discussing Film bekannt, dass Rob Hardy (Kameramann von Mission: Impossible - Fallout) dem Kameramannposten übernehmen wird.
  • Am 15. Februar 2019 gab Collider.com bekannt, dass Ned Benson das Drehbuch noch einmal umschreiben soll.
  • Am 18. März 2019 gaben der The Hollywood Reporter und Variety.com bekannt, dass Florence Pugh die zweite Hauptrolle übernehmen wird.
  • Am 3. April 2019 gab der The Hollywood Reporter bekannt, dass David Habour eine noch unbekannte Rolle übernehmen wird. Am selben Tag gab Variety.com bekannt, das Rachel Weisz in Verhandlungen um eine noch unbekannte Rolle steckt.
  • Am 10. April 2019 gab Deadline.com bekannt, dass O-T Fagbenie den Antagonisten des Films spielen wird.
  • Am 30. April 2019 gab der The Hollywood Reporter bekannt, das Johansson auch als Produzentin fungieren wird.
  • Die Dreharbeiten zum Film begannenen am 28. Mai 2019 in Norwegen.
  • Am 20. Juni 2019 gab Variety.com bekannt, dass Ray Winstone eine noch unbekannte Rolle im Film verkörpern wird.
  • Am 23. Juni 2019 gab dei Seite MCU Exchange bekannt, dass es sich bei Pugh's Rolle um Yelena Belova handeln soll.
  • Am 27. Juni 2019 gab die Seite wegotthiscovered.com bekannt, dass Jeremy Renner als Hawkeye einen Auftritt im Film haben soll.
  • Am 21. Juli 2019 gab Marvel im Zuge der Comic Con 2019 bekannt, dass der Film unter dem Titel Black Widow am 1. Mai 2020 in die Kinos kommen soll. Weiterhin wurde bekannt, dass der Film nach den Ereignissen in The First Avenger: Civil War spielen wird, Yelena Belova ihren Einstand im MCU feiert, der Taskmaster der Hauptantagonist des Films wird. Weiterhin wird David Habour die Rolle des Alexei Shostakov spielen.
  • Am 15. August 2019 gab der Bodybuilder Olvier Richters via Instagram bekannt, dass er eine Rolle im Film verkörpern wird.
  • Am 13. September 2019 gab Deadline.com bekannt, dass Robert Downey jr. einen Auftritt als Tony Stark bekommen soll.
  • Am 1. Oktober 2019 gab die Seite justjared.com via Setfotos bekannt, dass William Hurt seine Rolle Thaddeus Ross erneut im Film übernehmen wird.
  • Am 14. Januar 2020 wurde durch den zweiten Trailer zu Black Widow bekannt, dass Eric Pearson (Autor von Thor: Tag der Entscheidung) als alleiniger Drehbuchautor vom Film benannt wird. Weiterhin wurde bekannt, dass Alexandre Desplat und Gabriel Beristain die Musik, beziehungsweise die Kmaeraführung übernommen haben.
  • Am 4. März 2020 bestätigte Deadline.com, dass der Film aufgrund der COVID-19-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.
  • Am 31. März 2020 gab die Seite Film Music Reporter.com bekannt, dass Alexande Desplat nicht mehr als Komponist des Films fungieren wird, stattdessen werde Lorne Balfe den Posten übernehmen.
  • Am 3. April 2020 gab The Warp bekannt, dass Marvel ihre Filme allesamt um einen bereits angekündigten Starttermin nach hinten verschoben haben. So werden Black Widow ab dem 6. November 2020, Eternals ab dem 12. Februar 2021, Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings ab dem 7. Mai 2021, Doctor Strange in the Multiverse of Madness ab dem 5. November 2021 und Thor: Love and Thunder ab dem 18. Februar 2022 anlaufen. Ob der geplante Spider-Man-Film von Sony ebenfalls verlegt wird, ist noch unklar. Weiterhin gab Marvel bekannt, dass Captain Marvel 2 ab dem 8. Juli 2022 starten soll.
  • Am 7. April 2020 gab Marvel Deutschland die neuen Kinostarts für die kommenden MCU-Filme bis Captain Marvel 2 bekannt.
  • Am 23. September 2020 wurden Black Widow (7. Mai 2021), Eternals (5. November 2021), Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings (8. Juli 2021) und das Spider-Man: No Way Home (17. Dezember 2021) erneut aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie verschoben. Der neue deutsche Kinostart ist der 6. Mai 2021.
  • Am 23. März 2021 wurde bekannt gegeben, dass der Film vom 7. Mai 2021 auf den 9. Juli 2021 verschoben wurde und gleichzeitig in den Kinos und auf Disney+ mit VIP-Zugang veröffentlicht werden würde. In Deutschland kommt der Film am 8. Juli 2021 in die Kinos und am 9. Juli auf Disney+.
  • Am 2. April 2021 gab die Seite The Direct bekannt, dass Olga Kurylenko eine noch unbekannte Rolle im Film inne habe.

Bilder[]

Poster[]

Promotionbilder[]

Setbilder[]

Konzeptzeichungen[]

Marvel Cinematic Universe
Phase 1 Iron Man | Der unglaubliche Hulk | Iron Man 2 | Thor | Captain America: The First Avenger | Marvel's The Avengers
Phase 2 Iron Man 3 | Thor: The Dark Kingdom | The Return of the First Avenger | Guardians of the Galaxy | Avengers: Age of Ultron | Ant-Man
Phase 3 The First Avenger: Civil War | Doctor Strange | Guardians of the Galaxy Vol. 2 | Spider-Man: Homecoming | Thor: Tag der Entscheidung | Black Panther | Avengers: Infinity War | Ant-Man and the Wasp | Captain Marvel | Avengers: Endgame | Spider-Man: Far From Home
Phase 4 Black Widow | Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings | Eternals | Spider-Man: No Way Home | Doctor Strange in the Multiverse of Madness | Thor: Love and Thunder | Black Panther: Wakanda Forever | The Marvels | Ant-Man and the Wasp: Quantumania | Guardians of the Galaxy Vol. 3 | 2023 Film | 2023 Film | 2023 Film
Phase 5 2023 Film | 2023 Film | 2023 Film
ABC Agents of S.H.I.E.L.D. | Agent Carter | Inhumans
Netflix Daredevil | Jessica Jones | Luke Cage | Iron Fist | The Defenders | The Punisher
Hulu Runaways | Helstorm
Freeform Cloak & Dagger
Disney+ WandaVision | The Falcon & the Winter Soldier | Loki | What If...? | Hawkeye | Ms. Marvel | Moon Knight | She-Hulk | The Guardians of the Galaxy Holiday Special | Secret Invasion | Ironheart | Armor Wars | I Am Groot
Advertisement