Marvel-Filme Wiki
Advertisement
Marvel-Filme Wiki

„In Geheimdienstkreisen glauben die meisten nicht, dass es ihn wirklich gibt – die, die es doch glauben, nennen ihn Winter Soldier. Es werden ihm über zwei Dutzend Attentate in den letzten 50 Jahren nachgesagt.“
-- Black Widow The Return of the First Avenger


Sergeant James Buchanan "Bucky" Barnes alias White Wolf oder Winter Soldier wurde am 10. März 1917 geboren und ist einer der beiden Protagonisten der Serie Marvel's The Falcon & the Winter Soldier. Er ist der beste Freund von Steve Rogers. Im Zweiten Weltkrieg war Bucky, wie er von seinen Freunden genannt wurde, ein treuer Mitstreiter und Freund von Captain America. Dr. Arnim Zola führte, nachdem der Krieg zu Ende war, Experimente an Bucky durch und löschte so seine Erinnerungen an die Vergangenheit. Dadurch wurde er letztlich zum für HYDRA arbeitenden Winter Soldier.


Geschichte[]

Captain America: The First Avenger[]

Bucky tritt als Freund von Steve Rogers auf, doch während er zwar seinen Mut bewundert, sieht er aufgrund Rogers’ körperlichem Zustand keine Chance, dass aus ihm jemals ein amerikanischer Soldat wird. Dennoch - oder gerade deswegen - sind beide befreundet und Bucky hilft Steve auch gegen Schläger, die sich über seine Rekrutierungsversuche lustig machen.

Bucky bekommt schließlich seinen Marschbefehl und wird dem 107. Infanterie-Regime zugeteilt, der Einheit, in der eigentlich Steve sein möchte, da sein Vater dort diente. Bei einem Einsatz in Italien wird ein Großteil des 107. Infanterie-Regimes von HYDRA gefangen genommen, darunter auch Bucky.

Nach dem "Supersoldat-Experiment" rettet Captain America ihn und hunderte andere US-Soldaten aus dem HYDRA-Lager. Seit dieser Zeit begleitet Bucky den Captain als Mitglied der Howling Commandos. Dort dient er als Pilot und Stellvertreter auf vielen seiner Einsätze gegen Nazi-Deutschland und HYDRA.

Er stürzte bei einem Einsatz in den Alpen, bei dem man versuchte Dr. Arnim Zola zu verhaften, von einem Zug. Seitdem galt er als verstorben.

The Return of the First Avenger[]

Der Winter Soldier erscheint das erste Mal auf der 70th Avenue und wirft den von HYDRA-Agenten verfolgten Wagen von Nick Fury mit einer Haftgranate ab. Anschließend bewegt er sich auf das Autowrack zu, um Nick Fury zu stellen. Fury kann jedoch fliehen. Später in der Nacht findet der Winter Solider Nick Fury bei Steve Rogers zu Hause. Er schießt auf ihn und bemerkt, dass Steve und Sharon Carter, die Steves Nachbarin ist, auch da sind, woraufhin er die Flucht ergreift, aber von Steve verfolgt wird. Dieser wirft sein Schild auf ihn, den der Winter Solider allerdings mühelos abwehrt und zurückwirft. Danach flieht er in die Nacht von Washington, D.C.

Einige Tage später sucht der Winter Soldier Alexander Pierce in seiner Wohnung auf. Pierce erteilt ihm darauf hin den Auftrag Captain America und Black Widow binnen zehn Stunden zu töten. Dabei wird er auch Zeuge, wie Pierce seine Hausangestellte Renata erschießt, da sie zufällig Zeugin ihres Gesprächs wurde.

Nachdem Captain America, Black Widow und der Falcon von Jasper Sitwell erfahren haben, was Projekt Insight wirklich ist, beginnt der Winter Soldier sie auf dem Weg zu den S.H.I.E.L.D-Helicarriers anzugreifen und tötet Jasper Sitwell, indem er ihn aus dem Auto auf die Straße wirft. Anschließend zerstört er das Auto und greift mithilfe von HYDRA-Agenten die anderen an. Er löst sich von seinen Verbündeten und beginnt Black Widow zu verfolgen. Er leistet sich mit ihr einen Schlagabtausch und schießt ihr bei einer erneuten Flucht in die Schulter. Kurz bevor er sie erschießen will, erscheint Captain America und bekämpft ihn. Dabei gelingt es Captain America ihm die Maske runter zu reißen und erfährt so, dass es sich bei den Winter Soldier um seinen alten Freund Bucky Barnes handelt. Davon irritiert flieht der Winter Soldier.

Nach dem Kampf wird der Winter Soldier von HYDRA-Ärzten behandelt. Dabei erinnert er sich an das, was Dr. Arnim Zola mit ihm gemacht hat und wer Captain America ist. So greift er unruhig einen der HYDRA-Ärzte an. Nachdem Alexander Pierce davon erfährt, fordert er den Einsatzbericht von dem Winter Soldier. Winter Soldier fragt Pierce wer Captain America sei. Anschließend lässt Pierce das Gedächtnis von Bucky erneut löschen. In einer Rückblende erinnert sich Steve daran, wie Bucky ihm einst half den Tod seiner Mutter durchzustehen.

Der Winter Soldier beginnt auf dem Flugstartplatz von S.H.I.E.L.D. die Flugzeuge von den befürwortenden Agenten von SHIELD zu zerstören. Dabei tötet er einige Agenten und Piloten und fliegt anschließend zum letzten der drei Helicarrier. Dabei trifft er auf Falcon und Captain America, er greift sie an und kann Falcon vom Helicarrier schmeißen. Captain America jedoch schafft es wieder auf den Helicarrier zu kommen. An der Kontrollstelle für den Chip stellt er sich Captain America entgegen. Die beiden liefern sich einen Schlagabtausch, bei dem der Captain ihm den Arm bricht und anschließend kurzzeitig bewusstlos schlägt. Als er wieder erwacht, beginnt er mit einer Pistole auf Cap zu schießen. Dadurch, dass Projekt Insight gestoppt wurde, beginnen die Helicarrier nun sich gegenseitig zu beschießen. Durch einen Treffer wird der Winter Soldier unter einem großen Stahlträger eingeklemmt. Cap befreit ihn aus den Trümmern und versucht an seine Erinnerungen zu appellieren. Cap lässt sein Schild fallen und kämpft nicht mehr gegen Bucky. Bucky stürmt auf Cap zu und schlägt ihn, doch Cap wehrt sich in diesem Moment nicht. Dabei erinnert er sich wieder an seine Vergangenheit während Cap im Wasser versinkt. Bucky rettet ihn und bringt ihn an Land, lässt ihn aber dort liegen und geht.

Einige Zeit später besucht Bucky eine Ausstellung über Captain America im Smithsonian-Museum, um etwas über seine eigene Vergangenheit herauszufinden.

Ant-Man[]

In einer kurzen Szene nach dem Abspann sieht man Steve Rogers und Sam Wilson zusammen mit Bucky Barnes. Sie haben diesen wiedergefunden und überlegen, wie sie weiter vorgehen sollen. Sam erzählt Cap dann auch von Ant-Man.

The First Avenger: Civil War[]

In einem Rückblick ist zu sehen, wie der Winter Soldier durch russische Codewörter mit neuen Befehlen programmiert wird. Er tötet daraufhin Howard und Maria Stark, um ein Serum an sich zu bringen.

In der Gegenwart verübt der als Winter Soldier verkleidete Zemo einen Terroranschlag auf eine UN-Konferenz, bei der unter anderen auch König T'Chaka von Wakanda getötet wird. Der Winter Soldier steht nun ganz oben auf der Fahndungsliste und auch T'Challa, T'Chakas Sohn, macht Jagd auf ihn. Steve Rogers glaubt an die Unschuld seines Freundes Bucky und findet ihn noch vor dem Militär. Es kommt zum Kampf und beide können vor den Soldaten fliehen. Ihre Flucht wird jedoch von dem Black Panther gestoppt, der sich später als T'Challa entpuppt. Auf einer Autobahn werden die drei dann vom Militär und War Machine verhaftet.

Bucky wird weggesperrt und soll von einem Psychologen befragt werden. Zemo hat jedoch den eigentlichen Psychologen getötet und benutzt die russischen Codewörter, um Buckys Gehirnwäsche zu reaktivieren, und befiehlt Bucky auszubrechen. Es kommt zum Kampf. Nachdem Bucky wieder zur Besinnung gekommen ist, erzählt er Steve Rogers, dass es in Sibirien noch weitere Winter Soldier gibt. Gemeinsam wollen sie aufbrechen, um diese auszuschalten.

Da Captain America und der Winter Soldier inzwischen als Kriminelle gelten, stellt Iron Man ein Team zusammen, um sie festzunehmen. Captain America hat diesen Schachzug kommen sehen und stellt ebenfalls eines zusammen, damit sie fliehen können.

Auf dem Leipziger Flughafen kommt es zum Kampf zwischen den beiden Teams. Captain America und dem Winter Soldier gelingt die Flucht. Ohne dass sie es wissen, folgen ihnen sowohl Iron Man, als auch Black Panther.

Iron Man bietet den beiden einen Waffenstillstand an, da er mittlerweile Beweise gesehen hat, dass etwas Größeres vor sich geht, als er geahnt hatte. Gemeinsam untersuchen sie die geheime HYDRA-Einrichtung in Sibirien. Dort wartet aber bereits Zemo, der alle Winter Soldiers bereits getötet hat. Er offenbart Iron Man, dass es der Winter Soldier war, der seine Eltern ermordet hat. Iron Man geht daraufhin auf Bucky los und Captain America steht seinem Freund Bucky zur Seite. Bucky verliert im Kampf seinen Metallarm. Captain America beendet den Kampf, indem er Iron Man besiegt. Die Avengers sind entzweit, ganz so, wie Zemo es wollte.

Black Panther, der alles mitverfolgt hatte, bietet dem Winter Soldier Asyl in Wakanda an. Er hatte erkannt, dass nicht der Winter Soldier am Tod seines Vaters verantwortlich war, sondern Zemo. Bucky lässt sich daraufhin in Wakanda einfrieren, da er sich noch immer als zu gefährlich ansieht.

Black Panther[]

In der Post-Credit-Scene am Ende von Black Panther sieht man, wie Bucky aus einer Lehmhütte in Wakanda tritt, in welcher er von T'Challa untergebracht wurde, um von T'Challas Schwester Shuri geheilt zu werden. Dies scheint geglückt zu sein, denn auf ihre Frage, wie es ihm geht, antwortet er, dass es ihm sehr gut ginge.

Avengers: Infinity War[]

Während Wakanda sich auf den bevorstehenden Kampf vorbereitet, sucht T'Challa den "weißen Wolf" auf und bittet ihn um Hilfe. Bucky zeigt sich kampfbereit und bekommt seinen Metallarm zurück. Er kämpft in Wakanda an der Seite der Avengers, doch als Thanos mit dem Finger schnippt und die Hälfte allen Lebens aus dem Universum löscht, gehört auch Bucky dazu. Captain America geht an der Stelle auf die Knie und trauert, wo sein bester Freund sich aufgelöst hat.

Avengers: Endgame[]

Bucky kehrt im entscheidenden Kampf gegen Thanos, genau wie alle anderen im Infinity War ausgelöschten Avengers, zurück. Später ist er auf Tony Starks Beerdigung zu sehen. Bucky verabschiedet sich nach der Beerdigung von Steve Rogers, da dieser erneut durch die Zeit reist, um die Infinity-Steine zurückzubringen. Es ist anzunehmen, dass er bereits weiß was passieren wird, da er Steve besser als jeder andere kennt. Wenige Minuten nachdem Steve nicht zurück kommt, sieht Bucky ihn als alten Mann am See sitzen und bittet Falcon zu ihm zu gehen.

Marvel's The Falcon & the Winter Soldier[]

Eine neue Welt[]

In einem Alptraum erinnert sich Bucky an seine Tage als Winter Soldier, als er im Alleingang eine Gruppe von Männern in einen Hinterhalt lockt. Ein junger Mann in der Nähe kann nicht entkommen und fleht den Winter Soldier um sein Leben an, bevor er erschossen wird. Während seiner begnadigungspflichtigen Therapie zögert Bucky, Dr. Raynor seine wiederkehrenden Alpträume zu gestehen, aber als Raynor droht, Buckys Verhalten zu melden, enthüllt Bucky, dass er als Teil seines Prozesses der "Wiedergutmachung" ein HYDRA-Mitglied aufspüren und festnehmen konnte. Mitglied aufzuspüren und zu verhaften, dem der Winter Soldier geholfen hat, in den Kongress gewählt zu werden. Bei der Inspektion seines Telefons entdeckt Raynor, dass Bucky keine Kontakte hat und Texte von Sam ignoriert hat. Bucky gesteht, dass er nach 90 Jahren ständiger Kämpfe ein Leben in Frieden sucht, doch Raynor drängt ihn, die Isolation aufzugeben.

In den Straßen von Brooklyn beendet Bucky einen Streit zwischen Yori Nakajima und seinem Nachbarn. Während des Mittagessens bringt Nakajima Bucky dazu, mit Leah, einer Kellnerin, die im Restaurant arbeitet, auszugehen. Beim Anblick der roten Bohnen-Mochi bricht Nakajima bald in Erinnerung an seinen verstorbenen Sohn zusammen und bemerkt, dass es sein Lieblingsessen war. Er offenbart Bucky, dass sein Sohn ermordet wurde, während er im Ausland arbeitete, was ihn beunruhigt.

Bucky trifft sich am Abend mit Leah zu ihrem Date. Die beiden tauschen Details aus ihrem Leben aus, obwohl Bucky den Fragen ausweicht, die seine Vergangenheit betreffen. Erst als Leah beginnt, Bucky auf Nakajimas Sohn anzusprechen, verlässt er abrupt das Lokal und sucht ihn in seiner Wohnung auf. Dort bemerkte er das Foto eines jungen Mannes auf Nakajimas Schrein und erkannte ihn aus seinem Alptraum als den Sohn, den der Winter Soldier erschossen hatte. Die Entdeckung seiner unbekannten persönlichen Verbindung zu Nakajima veranlasste Bucky zu fliehen.

Der Sternenbanner-Mann[]

Unter den Zuschauern des Interviews mit dem neuen Captain America ist auch Bucky, der später Sam Wilson wütend damit konfrontiert, dass er Steves Schild an die US-Regierung übergeben hat. Sams Drohne Redwing kann die Flag Smashers bis nach München verfolgen; Bucky schließt sich Sam entgegen dessen Wunsch für die Mission an. Mitten im Wald steht eine verfallene Lagerhalle, in der sie die Flag Smashers beim Transport von Impfstoffen auf Lastwagen finden. Die beiden versuchen, die Gruppe heimlich aus dem Hinterhalt anzugreifen, aber Redwings Hitzeblick entdeckt eine scheinbare Geisel in einem LKW, was sie dazu veranlasst, die Transporte zu verfolgen.

Bucky bricht in einen der LKWs ein und findet darin eine junge Frau, erkennt aber schnell, dass sie keine Geisel ist, als sie mit Superkräften angreift. Während die Flag Smashers Bucky festhalten, zerstört die Frau Redwing und wehrt Sam ab. John und Lemar kommen per Hubschrauber, um den beiden Avengers zu helfen, nachdem sie Redwing benutzt haben, um ihre Position zu verfolgen. Bucky bleibt am Fahrgestell des Transporters hängen, und während Sam ihn rettet, werden John und Lemar überwältigt und aus dem Fahrzeug gezwungen.

Als Bucky herausfindet, dass die acht Flag Smashers durch ein Super-Soldaten-Serum verbessert wurden, bietet John ihm und Sam eine Fahrt zum Flughafen an, die sie widerwillig annehmen. John erklärt, dass, während der Global Repatriation Council die Ressourcen für die weggeblipten Menschen verwaltet, er und Lemar damit beauftragt sind, die Ordnung auf der ganzen Welt aufrechtzuerhalten. Er versucht auch erfolglos, die beiden für seine Sache zu rekrutieren, während er versucht, Sam zu versichern, dass er nicht versucht, Rogers' Persona zu imitieren, sondern vielmehr versucht, der beste Captain America zu werden, der er sein kann. Währenddessen flüchten die Flag Smashers in das Haus eines Unterstützers. Ihr Anführer erhält eine Droh-SMS von einer unbekannten Nummer, und die Gruppe findet schnell heraus, dass Interpol Haftbefehle gegen sie alle ausgestellt hat, was sie dazu veranlasst, alle Spuren ihrer Identität zu verwischen.

In Baltimore angekommen, bringt Bucky Sam zum Haus von Isaiah Bradley, einem Supersoldaten, gegen den Bucky während des Koreakrieges als Winter Soldier gekämpft hat, um ihn gegen die Flag Smashers zu rekrutieren. Bei der Erwähnung des Auftauchens weiterer Supersoldaten in der Welt bricht Isaiah jedoch schnell zusammen und erinnert sich an seine 30-jährige Gefangenschaft als Experiment nach dem Krieg, bevor er sie aus dem Haus zwingt. Sam ist wütend auf Bucky, weil er ihn und Rogers nicht über die Existenz eines afro-amerikanischen Supersoldaten informiert hat. Ihr hitziger Streit erregt die Aufmerksamkeit der Polizei, die versucht, ein Rassenprofil von Sam zu erstellen. Nachdem die Polizei ihre Identität herausgefunden hat, verhaftet sie stattdessen Bucky, weil er seine begnadigungspflichtige Therapiesitzung verpasst hat.

John trifft in der Haftanstalt ein, um Bucky zu entlassen, während Dr. Christina Raynor ihn und Sam zu einer Therapiesitzung als Teil ihrer Entlassung zwingt. Während Raynor die beiden mit einer Paarübung dazu bringt, miteinander zu reden, erklärt Bucky Sam, dass er mit der Aufgabe des Schildes im Grunde Rogers' Vermächtnis und alles, wofür er stand, sowie sein Vertrauen wegwirft. Ungeduldig verlassen die beiden die Therapie und finden draußen John, der ihnen mitteilt, dass die Identität des Anführers der Flag Smashers Karli Morgenthau heißt und dass die Gruppe in Mitteleuropa gesichtet wurde.

Da sie freie Agenten sind, beschließen Bucky und Sam, sich von John zu trennen, um die Flag Smashers zu konfrontieren. Bucky nimmt sich Isaiahs Wort zu Herzen und kommt auf die Idee, Helmut Zemo im Gefängnis zu besuchen, um ihm alle Geheimnisse von HYDRA zu entlocken.

Power Broker[]

In Berlin beschließt Bucky, Helmut Zemo allein in seiner Zelle aufzusuchen, aufgrund ihrer Vorgeschichte mit HYDRA und Sams Status als Avenger. Da Bucky weiß, dass Supersoldaten gegen Zemos Überzeugungen verstoßen, erzählt er ihm von der Existenz mehrerer Supersoldaten, die auf der ganzen Welt ihr Unwesen treiben, und hilft ihm später, aus dem Gefängnis auszubrechen, indem er eine Schlägerei unter den Insassen anzettelt, um eine Ablenkung zu schaffen. Sam zögert, Zemo als Verbündeten zu akzeptieren, willigt aber unter der Bedingung ein, dass der Sokovianer unter ihrer Aufsicht steht.

Zemo informiert die beiden, dass er Jahre damit verbracht hat, HYDRA-Mitglieder zu jagen, die an den Seren gearbeitet haben, und dass er nicht die Absicht hat, seine Mission unvollendet zu lassen. Er führt sie daraufhin nach Madripoor, einem kriminellen Zufluchtsort im indonesischen Archipel, wo die drei zur Tarnung die Identitäten der dortigen Kriminellen annehmen. Währenddessen befindet sich Karli Morgenthau in einem GRC-Camp in Riga, Lettland, und tröstet und betrauert ihre sterbende Mutter.

In einer Bar benutzt Zemo eine russische Triggerphrase, die den Anschein erweckt, den Wintersoldaten in Bucky zu aktivieren, was einen Aufruhr verursacht, der ihnen ein Treffen mit Selby einbringt. Als er Bucky als Verhandlungsobjekt anbietet, erfährt Zemo von Selby, dass Dr. Wilfred Nagel derjenige ist, der für die Wiederherstellung des Serums verantwortlich ist, da er vom Power Broker angeheuert wurde. Bevor Selby Nagels Aufenthaltsort gegen ein Honorar anbieten kann, erhält Sam Wilson einen Anruf von Sarah und wird von Selby gezwungen, ihn auf Lautsprecher zu stellen. Der Anruf lässt Sams Identität auffliegen, zwingt Selby, getötet zu werden, und die drei fliehen aus dem Gebäude.

Ganz Madripoor wird über Selbys Tod informiert, und es wird ein Kopfgeld auf Zemo, Bucky und Sam ausgesetzt. Eine mysteriöse Gestalt erschießt mehrere Kopfgeldjäger und gibt sich später als Sharon Carter zu erkennen. Nachdem sie Steve Rogers' Schild gestohlen hat, ist sie nun eine Flüchtige, die auf dem Archipel untergetaucht ist. Sam bietet an, Sharon zu begnadigen, wenn sie ihm hilft, Nagels Aufenthaltsort ausfindig zu machen, woraufhin sie annimmt. In einer Werft bringt Sharon sie zu Nagels Labor, das in mehreren Frachtcontainern versteckt ist.

Während Sharon draußen bleibt, um das Labor gegen die verbleibenden Kopfgeldjäger zu verteidigen, wird Nagel mit vorgehaltener Waffe über das Serum verhört; er enthüllt, dass er in HYDRAs Wintersoldaten-Programm rekrutiert wurde, nachdem Zemo sie in Sibirien getötet hatte, nur um nach dem Zusammenbruch von HYDRA zur CIA zu wechseln. Mit Hilfe von Blutproben eines amerikanischen Supersoldaten konnte Nagel die stabilen Partikel isolieren, aus denen das Serum bestand. Als er fünf Jahre später auftauchte, brachte er seine Arbeit zum Power Broker, der ihn eifrig anstellte. Nagel enthüllte später, dass er in der Lage war, 20 Fläschchen des Serums herzustellen, die von Morgenthau gestohlen wurden.

Als sich weitere Kopfgeldjäger dem Labor nähern, stürmt Sharon hinein, um die Männer zu warnen, nur damit Zemo Nagel plötzlich erschießen kann. Das Labor wird durch eine Panzerfaust zerstört, und in der Werft bricht ein Feuergefecht aus. Zemo, der seine lila Maske aufgesetzt hat, besiegt mehrere Kopfgeldjäger, bevor er ein Fluchtfahrzeug aus einem Frachtcontainer stiehlt. Während Bucky und Sam wieder auf die Sokovian gelangen, bleibt Sharon zurück, da sie ein Flüchtling der Vereinigten Staaten ist.

In der Erwartung, sich mit Morgenthau zu treffen, schickt Zemo Bucky und Sam nach Riga. Dort trennt sich Bucky von den beiden, um mysteriöse, auf der Straße verstreute Perlen zu untersuchen. Er wird mit Ayo konfrontiert, die Zemos Aufenthaltsort verlangt.

Die gesamte Welt sieht zu[]

Während Bucky Barnes' Aufenthalt in Wakanda wurde er von HYDRAs mentaler Programmierung des Wintersoldaten befreit. Nach seiner Behandlung brachte ihn das Dora Milaje-Mitglied Ayo an einen abgelegenen Ort, wo sie HYDRAs Aktivierungsworte rezitierte, aber es löst den Winter Soldier nicht aus, sehr zu ihrer gemeinsamen Freude.

Zurück in der Gegenwart beschimpft Ayo Bucky dafür, dass er Helmut Zemo, den Mörder von König T'Chaka, aus seiner Gefangenschaft befreit hat, gibt ihm aber acht Stunden Zeit, bevor die Dora Milaje Zemo gefangen nehmen. Bucky trifft sich wieder mit Sam Wilson und Zemo, wo er die beiden über die Todesopfer des Bombenanschlags der Flag Smashers auf das GRC Supply Depot informiert. Während Zemo bemerkte, dass die erhöhte "supremacistische" Denkweise, die in Karli Morgenthau eingebettet ist, es nutzlos machen würde, sich ihr passiv zu nähern, bestand Sam darauf, dass sie erlöst werden kann. Da sie feststellen, dass Morgenthaus Adoptivmutter Donya Madani ein bekanntes Mitglied ihrer Gemeinschaft war, machen sich die drei auf den Weg zum GRC-Lager, um Informationen über sie zu finden.

Ohne es zu wissen, sind die Flüchtlinge, die sich im Lager niedergelassen haben, Sympathisanten der Flag Smasher und lehnen Buckys und Sams Bitten offen ab. Zemo spricht eine Gruppe von Kindern mit türkischen Süßigkeiten an und erfährt von einem Mädchen Informationen über Madanis bevorstehende Gedenkfeier später am Nachmittag. Während er Sam und Bucky informiert, hält Zemo absichtlich Informationen zurück, um ein Druckmittel gegen sie zu haben, da er weiß, dass sich seine beiden "Verbündeten" gegen ihn wenden würden, sobald sie Morgenthau erreichen. Sam ruft Sharon Cartot in Madripoor an, die Zugang zu Satelliten hat. Als Sharon für den Aufklärungsdienst rekrutiert wird, teilt sie mit, dass die Gruppe es sich nicht leisten kann, Morgenthau zu verlieren, da der Power Broker nach Wilfred Nagels Tod durchgedreht ist.

Auf einem Friedhof holen Morgenthau und sein Kollege Nico, der Flag Smasher, ihre Fläschchen mit dem Super-Soldaten-Serum ab, bevor sie zu Madanis Gedenkstätte gehen. Bucky, Sam und Zemo treffen auf ihrem Weg zurück zum Camp auf John Walker und Lemar Hoskins; während John Morgenthau sofort in Gewahrsam nehmen will, drängt Sam darauf, sie alleine zu sehen, da sie durch den Verlust eines geliebten Menschen verletzlich ist. Während die anderen zurückbleiben, wird Zemo mit Handschellen an einen Ofen gekettet.

Während sie ihre Adoptivmutter lobt, sieht Morgenthau Sam an der Gedenkstätte; sie treffen sich nach dem Ende der Versammlung, um zu reden. Sie erklärt Sam ihre Absichten, das unterdrückerische System abzuschaffen, der daraufhin bemerkt, dass auch seine Schwester Sarah unter den Ungerechtigkeiten gelitten hat, und dass er zwar ihr Anliegen unterstützt, aber ihre Taktik, es zu erreichen, nicht unterstützen kann. Plötzlich stürmt ein geduldiger John in den Raum, was Morgenthau zu der Annahme veranlasst, dass Sam versucht hat, ihre Wachsamkeit zu vernachlässigen. Währenddessen befreit sich Zemo aus seinen Fesseln, konfrontiert die Anführerin der Flag Smasher und schießt wiederholt auf sie. Dies führt dazu, dass sie die Fläschchen mit dem Serum fallen lässt, die Zemo sofort vernichtet.

Während Morgenthau und Nico fliehen, setzt John den Sokovianer mit dem Schild außer Gefecht und holt eine überlebende Ampulle zurück. Der Power Broker schickt Morgenthau weitere Texte bezüglich des Serums, das sie von Nagel gestohlen hat, und droht, sie zu töten, wenn das Serum nicht hergestellt wird. Sam bittet Sharon, John im Auge zu behalten, während die Dora Milaje eintreffen, um Zemo festzunehmen, nachdem acht Stunden vergangen sind. John und Lemar kämpfen gegen die Wakandaner, später kommen auch Sam und Bucky hinzu. Während des Handgemenges schlüpft Zemo aus dem Badezimmer in die Kanalisation.

Die Dora Milaje machen sich auf den Weg zu Zemo, nachdem John an einen Tisch gefesselt ist und Bucky kampfunfähig ist, nachdem Ayo ihm kurzzeitig seinen Vibraniumarm entfernt hat. John, der bei der Aussicht, von einem Nicht-Supersoldaten besiegt zu werden, gedemütigt ist, geht mit Lemar in ein Café, wo sie über die Superheldentaten schwärmen, die durch die Kraft des Serums entstehen. Morgenthau ruft Sarah Wilson an und droht ihr und ihrer Familie, falls Sam nicht allein zu einem weiteren Treffen erscheint, aber Bucky besteht darauf, mitzukommen. Sharon informiert die beiden über Johns Ankunft, woraufhin die Flag Smashers die beiden angreifen.

Während sie das Lager infiltrieren, wird Lemar entführt und gefesselt, so dass John allein zurückbleibt. Als Bucky und Sam ankommen, beginnt John mit übermenschlicher Kraft gegen Dovich zu kämpfen. Als eine Horde Flag Smashers die drei angreift, befreit sich Lemar aus seinen Fesseln und schließt sich seinen Verbündeten an, nur um versehentlich getötet zu werden, als Morgenthau ihm mit ihrer Faust gewaltsam die Brust eindrückt und ihn gegen eine Säule schleudert. Bei dem Versuch, mit seinen Teamkameraden zu fliehen, wird Nico von einem rachsüchtigen John gejagt, der ihn brutal ermordet. Ein Schwarm schockierter Schaulustiger und Schreiber sieht zu, wie John versucht, Morgenthau auszukundschaften.

Wahrheit[]

John Walker flieht in eine verlassene Anlage, mit dem Tod von Lemar Hoskins und seinem Mord an Nico noch frisch in seinem Gedächtnis. Er wird von Sam Wilson und Bucky Barnes konfrontiert, die ihn auffordern, den Schild aufzugeben. John rächt sich, indem er gegen beide kämpft. Es gelingt ihm, Bucky kurzzeitig außer Gefecht zu setzen und Sams Exo-7 Falcon durch Zerstörung der Flügel schwer zu beschädigen. Als er verkündet, dass er Captain America ist, versucht John, Sam zu töten, aber er wird gerettet, als Bucky John festnagelt; Sam benutzt dann seine verbliebenen Schubdüsen, um Captain Americas Schild wegzunehmen, bevor die beiden ihn ausknocken.

Bei einer Gedenkfeier in Sokovia konfrontiert Bucky Helmut Zemo mit einer gespannten Schusswaffe. Zemo wiederholt seine Überzeugung, dass Karli nicht von ihrer Radikalisierung erlöst werden kann, und da ihr Einfluss sich über den ganzen Globus erstreckt, ist die einzig vernünftige Lösung, sie zu töten. Bucky beschließt, seinen Rat zu missachten. Er zielt mit der Waffe auf Zemo, nur um ihm zu verraten, dass sie eigentlich ungeladen war. Die Dora Milaje treffen ein, um Zemo für die Inhaftierung im Floß festzunehmen; er wünscht Bucky alles Gute, bevor er geht. Ayo rät Bucky, sich aufgrund seiner Rolle bei Zemos Flucht vorerst von Wakanda zu distanzieren.

Bucky kommt mit einem Koffer an, den Ayo ihm aufgrund eines Gefallens geliefert hat, und bleibt, um bei der Reparatur von Sams Boot zu helfen. Währenddessen informieren sich die beiden gegenseitig über Karli; während Torres einen Plan entwirft, um sie zu besiegen, erwähnt Bucky Zemos Überzeugungen über sie. Sam überredet Bucky auch, in Louisiana zu bleiben, obwohl dieser am nächsten Tag abfliegen soll.

Sam drängt Bucky, damit aufzuhören, sich bei den Menschen zu entschuldigen, die er als Wintersoldat beeinflusst hat, und damit zu beginnen, eine Verbindung zu ihnen aufzubauen, eine nach der anderen. Bevor er geht, bittet Bucky ihn, ihn anzurufen, sobald er eine Spur zu Karli hat.

Als die GRC-Versammlungshalle wegen eines Flag Smasher-Angriffs abgeriegelt wird, fliegt Sam Wilson mit dem Schild und einen neuen Falcon-Anzug in New York City ein, während Bucky Barnes sich dem Gebäude am Boden nähert. Eine Fußgängerin unterbricht Bucky und gibt sich als verkleidete Sharon Carter zu erkennen, die trotz ihres Status als Flüchtling angekommen ist.

Karli Morgenthau, die Sams Ankunft sieht, signalisiert ihren Verbündeten, damit zu beginnen, die GRC-Senatoren per Evakuierung zusammenzutreiben. Als Sam das Gebäude infiltriert, um die Evakuierung zu stoppen, wird er von Georges Batrocangegriffen. Ein GRC-Senator übergibt Bucky ein Telefon in der Leitung mit Karli, die sich rühmt, dass die Anti-Aussiedlungs-Bewegung groß genug ist, um nach ihrem Tod weiterzumachen. Bucky warnt sie, dass sie sich an die Leben der Unschuldigen, die bei ihrer Kampagne getötet wurden, erinnern wird und drängt sie, ihre Kampagne aufzugeben, woraufhin sie das Gespräch beendet.

In der Garage strömen die GRC-Senatoren in gepanzerte Lastwagen, wo Flag Smasher Lennox sie unwissentlich mit Klemmen einsperrt. Bucky kapert ein Motorrad und verfolgt damit die Transporte, während Sharon zurückbleibt, um Lennox mit Quecksilberdampf zu töten. In der Zwischenzeit besteigen weitere Senatoren einen Hubschrauber, der von Diego, einem weiteren Flag Smasher, gesteuert wird. Sam bricht seinen Kampf mit Batroc ab, um ihn an der Flucht zu hindern.

Da Diego bewaffnet ist, benutzt Sam einen wiederhergestellten Redwing, um herauszufinden, dass Ayla, eine Senatorin an Bord des Hubschraubers, Flugerfahrung hat. Er wird kurzzeitig abgelenkt, als Diego einen Hubschrauber der NYPD außer Gefecht setzt und ihn zwingt, die Piloten zu retten. Sam nimmt daraufhin Kontakt mit dem Senator auf und koordiniert einen Angriff: Er stößt Diego aus dem Flugzeug und in den Hudson River, während Ayla die Steuerung übernimmt und den Vogel rettet. An anderer Stelle kündigt Karli ihren verbliebenen Flag Smashers an, dass sie die Geiseln töten will, wenn die Situation aus dem Ruder läuft, was diese widerwillig akzeptieren.

Die Flag Smashers errichten Blockaden, um die Transporte zu stoppen, aber Bucky trifft ein, um sie an der Entführung zu hindern. Um ein Ablenkungsmanöver zu starten, wird ein Truck in Brand gesetzt, was Bucky dazu zwingt, die Senatoren zu retten. John Walker kommt mit seinem selbstgebauten Schild an und kämpft gegen die Flag Smashers, um Karli zu töten. Bucky wird ins Ufer des Hudson geworfen und John wird von Karli beiseite gestoßen, der versucht, den verbleibenden Geiseltransport in den Hudson zu fahren. John versucht, das Fahrzeug zurückzuziehen, ignoriert dabei die Gelegenheit, Karli zu töten und wirft sein Schild ab, wird aber ebenfalls niedergeschlagen.

Sam kommt rechtzeitig an, um den Truck zurück auf die Straße zu bringen und die Senatoren zu befreien, unter dem Jubel der zuschauenden Zivilisten. Als er sich mit Bucky und John wieder versammelt, feuert Batroc Rauchbomben ab, um die Flucht der Flag Smashers in den Untergrund zu verdecken, aber Sam nutzt den Hitzeblick, um sie zu verfolgen. Sharon lockt Karli an und konfrontiert sie und bietet ihr an, wieder mit ihr zu arbeiten. Batroc hält Sharon für den Power Broker und Karli erkennt, dass er angeheuert wurde, damit sie ausspioniert wird. Batroc versucht, Sharon mit ihrer Identität für eine Gehaltserhöhung zu erpressen; sie erschießt ihn, wird dabei aber verwundet.

Draußen locken John und Bucky Dovich, DeeDee und Gigi in die Hände der Behörden. Sam trifft in einem letzten Versuch ein, mit Karli zu verhandeln, und weigert sich, gegen sie zu kämpfen, selbst als sie wütend versucht, ihn zu töten. Als sie eine Schusswaffe auf Sam richtet, schießt Sharon tödlich auf Karli, die in Sams Armen stirbt. Sam bringt Karlis Leiche zu einem Ärzteteam nach draußen und züchtigt die GRC-Senatoren wegen ihres Plans, Millionen von Menschen gewaltsam umzusiedeln, sowie wegen der Bezeichnung ihrer Unterstützer als "Terroristen". Sich selbst als umstrittenen Träger der Stars and Stripes erkennend, fordert er sie auf, die Sichtweise der Vertriebenen zu berücksichtigen und warnt sie, dass die nächste Karli Morgenthau aufstehen wird, sollten sie es versäumen, das Volk zu vertreten, mit dem sie es zu tun haben. Zu denjenigen, die Sam live im Fernsehen sehen, gehören Joaquín Torres, Sarah Wilson, Isaiah Bradley und Eli Bradley.

Während John die Szene verlässt, führen Bucky und Sam ein Gespräch entschuldigt sich Sharon bei Sam für die Tötung von Karli, der sein Versprechen einhält, sie zu begnadigen.

Zurück in New York besucht Bucky Yori Nakajima und enthüllt die Wahrheit über den Tod seines Sohnes.

Sam und Bucky kehren nach Delacroix zurück, wo Sarah und die Einheimischen ein Grillfest veranstalten. Während sie den Sonnenuntergang am Horizont beobachten, machen die Beiden als Captain America und The Winter Soldier weiter.

Fähigkeiten[]

  • erhöhte Kraft und Ausdauer
  • schnelle Reflexe
  • perfektionierter Umgang mit Waffen und Sprengstoff
  • sein linker Arm wurde durch eine robotische Prothese aus Vibranium ersetzt, was seine Kraft zusätzlich erhöht
  • guter Nahkämpfer

Bilder[]

Trivia[]

  • Bucky Barnes hatte seinen ersten Auftritt in Captain America Comics #1 (März 1941). Sein erster Auftritt als Winter Soldier fand in Captain America #1 (Januar 2005) statt.
  • Bucky Barnes wird erst in The Return of the First Avenger als Winter Soldier gezeigt.
  • In der Folge "Eiskalt" aus Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. wird Buckys Name von Skye erwähnt, als diese sich eine Gedenktafel mit gefallenen S.H.I.E.L.D.-Mitgliedern ansieht, obwohl er kein Mitglied von S.H.I.E.L.D. war, da die Organisation offiziell erst nach seinem Verschwinden ins Leben gerufen wurde, und er, wie man später erfährt, nicht gestorben ist.
Advertisement