Marvel-Filme Wiki
Advertisement
Marvel-Filme Wiki

B4873191-B8AE-4F95-96A4-9247F4EC5B2F.jpeg
7B536B69-FFED-4809-AA35-06DB2580237E.jpeg
27923E1A-64AA-4350-B25B-934AC189BDEA.jpeg

Helmut Zemo ist der Hauptantagonist von The First Avenger: Civil War. Er ist ein Gegenspieler von Captain America und den Avengers und kehrt als Anti-Held zurück in der Serie Marvel's The Falcon & the Winter Soldier.

Geschichte[]

The First Avenger: Civil War[]

Helmut Zemo war ein ehemaliger Söldner, der mit seiner Familie in der Nähe von Sokovia lebte. Seine ganze Familie starb während des Kampfes und seitdem sann er auf Rache an den Avengers. Er schmiedete einen Plan und ein Jahr später kam er an Aufzeichnungen, wie der Winter Soldier Tony Starks Eltern tötete. Damit hatte er alles was er brauchte.

Er verübt als Winter Soldier verkleidet ein Attentat auf die UN, bei dem der König von Wakanda T'Chaka stirbt und nachdem die Regierung Bucky in Bukarest gefasst hat, ermordet er den Psychologen, der Bucky untersuchen sollte und verhört ihn selber. Dabei verursacht er einen Stromausfall, um unbemerkt die Gehirnwäsche zu reaktivieren, wodurch Bucky wieder zum Winder Soldier wird. Er flüchtet aus der Einrichtung und reist nach Sibirien. Aufgrund der immer heftiger werdenden Auseinandersetzungen tritt außerdem ein Abkommen in Kraft, bei dem sich die Avengers in zwei Lager aufspalten und immer mehr sich selbst bekämpfen. Captain America aber hat kein Interesse daran und findet die notwendigen Informationen über Baron Zemo heraus, um diesen mit den Vorfällen in Verbindung zu bringen, Bucky weiß außerdem, dass es noch weitere Winter Soldiers gibt und befürchtet, dass Zemo planen könnte, diese zu reaktivieren. Black Widow lässt ihn daraufhin gehen und hält Black Panther davon ab, ihn zu verfolgen.

Zemo hat aber schon damit gerechnet und lockt auch Iron Man, den Black Panther und den Winter Soldier hinter sich her. Er offenbart seinen Plan, alle Supersoldaten zu vernichten und dass er auch alle Supersoldaten in den Kältekammern bereits getötet hat. Mit Hilfe der Aufzeichnungen, wie der Winter Soldier Iron Mans Eltern getötet hat, kann Zemo nun erreichen, dass Iron Man sofort auf Bucky losgeht und Captain America sich zwischen die Fronten stellt, wodurch es zu einem harten Kampf kommt. Während sich die Superhelden untereinander bekämpfen, flieht er aus der Einrichtung, um sich selbst zu erschießen, wird allerdings von Black Panther, der inzwischen realisiert hat, dass Zemo und nicht Bucky der Mörder seines Vaters war, daran gehindert und nach Berlin zum GSG9 gebracht, wo er von Everett Ross verhört werden kann. Während dieses Verhörs antwortet Zemo, als Everett Ross ihm sagt, dass der Plan gescheitert wäre, dass er sein Ziel doch schon längst erreicht habe. Denn Zemo hat es geschafft, effektiv Misstrauen unter den Avengers zu verursachen, welches auch noch weiterhin bestehen würde.

Marvel's The Falcon & the Winter Soldier[]

Der Sternenbanner-Mann[]

Bucky Barnes nimmt sich von einem Supersoldat, Isaiah Bradley, sein Wort zu Herzen und kommt auf die Idee, Helmut Zemo im Gefängnis zu besuchen, um ihm alle Geheimnisse von HYDRA zu entlocken.

Power Broker[]

In Berlin beschließt Bucky, Helmut Zemo allein in seiner Zelle aufzusuchen, aufgrund ihrer Vorgeschichte mit HYDRA und Sams Status als Avenger. Da Bucky weiß, dass Supersoldaten gegen Zemos Überzeugungen verstoßen, erzählt er ihm von der Existenz mehrerer Supersoldaten, die auf der ganzen Welt ihr Unwesen treiben, und hilft ihm später, aus dem Gefängnis auszubrechen. Dazu zettelt Zemo eine Schlägerei unter den Insassen an, um eine Ablenkung zu schaffen, einen Gefängniswärter außer Gefecht zu setzen und in seinem Outfit zu entkommen. Sam zögert, Zemo als Verbündeten zu akzeptieren, willigt aber unter der Bedingung ein, dass der Sokovianer unter ihrer Aufsicht steht.

Zemo informiert die beiden, dass er Jahre damit verbracht hat, HYDRA-Mitglieder zu jagen, die an den Seren gearbeitet haben, und dass er nicht die Absicht hat, seine Mission unvollendet zu lassen. Er führt sie daraufhin nach Madripoor, einem kriminellen Zufluchtsort im indonesischen Archipel, wo die drei zur Tarnung die Identitäten der dortigen Kriminellen annehmen. Währenddessen befindet sich Karli Morgenthau in einem GRC-Camp in Riga, Lettland, und tröstet und betrauert ihre sterbende Mutter.

In einer Bar benutzt Zemo eine russische Triggerphrase, die den Anschein erweckt, den Wintersoldaten in Bucky zu aktivieren, was einen Aufruhr verursacht, der ihnen ein Treffen mit Selby einbringt. Als er Bucky als Verhandlungsobjekt anbietet, erfährt Zemo von Selby, dass Dr. Wilfred Nagel derjenige ist, der für die Wiederherstellung des Serums verantwortlich ist, da er vom Power Broker angeheuert wurde. Bevor Selby Nagels Aufenthaltsort gegen ein Honorar anbieten kann, erhält Sam Wilson einen Anruf von Sarah und wird von Selby gezwungen, ihn auf Lautsprecher zu stellen. Der Anruf lässt Sams Identität auffliegen, zwingt Selby, getötet zu werden, und die drei fliehen aus dem Gebäude.

Ganz Madripoor wird über Selbys Tod informiert, und es wird ein Kopfgeld auf Zemo, Bucky und Sam ausgesetzt. Eine mysteriöse Gestalt erschießt mehrere Kopfgeldjäger und gibt sich später als Sharon Carter zu erkennen. Nachdem sie Steve Rogers' Schild gestohlen hat, ist sie nun eine Flüchtige, die auf dem Archipel untergetaucht ist. Sam bietet an, Carter zu begnadigen, wenn sie ihm hilft, Nagels Aufenthaltsort ausfindig zu machen, woraufhin sie annimmt. In einer Werft bringt Carter sie zu Nagels Labor, das in mehreren Frachtcontainern versteckt ist.

Während Carter draußen bleibt, um das Labor gegen die verbleibenden Kopfgeldjäger zu verteidigen, wird Nagel mit vorgehaltener Waffe über das Serum verhört; er enthüllt, dass er in HYDRAs Wintersoldaten-Programm rekrutiert wurde, nachdem Zemo sie in Sibirien getötet hatte, nur um nach dem Zusammenbruch von HYDRA zur CIA zu wechseln. Mit Hilfe von Blutproben eines amerikanischen Supersoldaten konnte Nagel die stabilen Partikel isolieren, aus denen das Serum bestand. Als er fünf Jahre später auftauchte, brachte er seine Arbeit zum Power Broker, der ihn eifrig anstellte. Nagel enthüllte später, dass er in der Lage war, 20 Fläschchen des Serums herzustellen, die von Karli gestohlen wurden.

Als sich weitere Kopfgeldjäger dem Labor nähern, stürmt Carter hinein, um die Männer zu warnen, nur damit Zemo Nagel plötzlich erschießen kann. Das Labor wird durch eine Panzerfaust zerstört, und in der Werft bricht ein Feuergefecht aus. Zemo, der seine lila Maske aufgesetzt hat, besiegt mehrere Kopfgeldjäger, bevor er ein Fluchtfahrzeug aus einem Frachtcontainer stiehlt. Während Bucky und Sam wieder auf die Sokovian gelangen, bleibt Carter zurück, da sie ein Flüchtling der Vereinigten Staaten ist.

In der Erwartung, sich mit Karli zu treffen, schickt Zemo Bucky und Sam nach Riga. Dort trennt sich Bucky von den beiden, um mysteriöse, auf der Straße verstreute Perlen zu untersuchen. Er wird mit Ayo konfrontiert, die Zemos Aufenthaltsort verlangt.

Die gesamte Welt sieht zu[]

Ayo beschimpft Bucky dafür, dass er Zemo, den Mörder von König T'Chaka, aus seiner Gefangenschaft befreit hat, gibt ihm aber acht Stunden Zeit, bevor die Dora Milaje Zemo gefangen nehmen. Barnes trifft sich wieder mit Sam Wilson und Zemo, wo er die beiden über die Todesopfer des Bombenanschlags der Flag Smashers auf das GRC Supply Depot informiert. Während Zemo bemerkte, dass die erhöhte "supremacistische" Denkweise, die in Karli Morgenthau eingebettet ist, es nutzlos machen würde, sich ihr passiv zu nähern, bestand Wilson darauf, dass sie erlöst werden kann. Da sie feststellen, dass Karlis Adoptivmutter Donya Madani ein bekanntes Mitglied ihrer Gemeinschaft war, machen sich die drei auf den Weg zum GRC-Lager, um Informationen über sie zu finden.

Ohne es zu wissen, sind die Flüchtlinge, die sich im Lager niedergelassen haben, Sympathisanten der Flag Smasher und lehnen Barnes und Wilsons Bitten offen ab. Zemo spricht eine Gruppe von Kindern mit türkischen Süßigkeiten an und erfährt von einem Mädchen Informationen über Madanis bevorstehende Gedenkfeier später am Nachmittag. Während er Wilson und Barnes informiert, hält Zemo absichtlich Informationen zurück, um ein Druckmittel gegen sie zu haben, da er weiß, dass sich seine beiden "Verbündeten" gegen ihn wenden würden, sobald sie Karli erreichen. Wilson ruft Sharon Carter in Madripoor an, die Zugang zu Satelliten hat. Als Carter für den Aufklärungsdienst rekrutiert wird, teilt sie mit, dass die Gruppe es sich nicht leisten kann, Karli zu verlieren, da der Power Broker nach Wilfred Nagels Tod durchgedreht ist.

Auf einem Friedhof holen Karli und sein Kollege Nico, der Flag Smasher, ihre Fläschchen mit dem Super-Soldaten-Serum ab, bevor sie zu Madanis Gedenkstätte gehen. Barnes, Wilson und Zemo treffen auf ihrem Weg zurück zum Camp auf John Walker und Lemar Hoskins; während John Karli sofort in Gewahrsam nehmen will, drängt Wilson darauf, sie alleine zu sehen, da sie durch den Verlust eines geliebten Menschen verletzlich ist. Während die anderen zurückbleiben, wird Zemo mit Handschellen an einen Ofen gekettet.

Während sie ihre Adoptivmutter lobt, sieht Karli Wilson an der Gedenkstätte; sie treffen sich nach dem Ende der Versammlung, um zu reden. Sie erklärt Wilson ihre Absichten, das unterdrückerische System abzuschaffen, der daraufhin bemerkt, dass auch seine Schwester Sarah unter den Ungerechtigkeiten gelitten hat, und dass er zwar ihr Anliegen unterstützt, aber ihre Taktik, es zu erreichen, nicht unterstützen kann. Plötzlich stürmt ein geduldiger John in den Raum, was Karli zu der Annahme veranlasst, dass Wilson versucht hat, ihre Wachsamkeit zu vernachlässigen. Währenddessen befreit sich Zemo aus seinen Fesseln, konfrontiert die Anführerin der Flag Smasher und schießt wiederholt auf sie. Dies führt dazu, dass sie die Fläschchen mit dem Serum fallen lässt, die Zemo sofort vernichtet.

Während Karli und Nico fliehen, setzt John den Sokovianer mit dem Schild außer Gefecht und holt eine überlebende Ampulle zurück. Der Power Broker schickt Karli weitere Texte bezüglich des Serums, das sie von Nagel gestohlen hat, und droht, sie zu töten, wenn das Serum nicht hergestellt wird. Sam bittet Sharon, John im Auge zu behalten, während die Dora Milaje eintreffen, um Zemo festzunehmen, nachdem acht Stunden vergangen sind. John und Lemar kämpfen gegen die Wakandaner, später kommen auch Wilson und Barnes hinzu. Während des Handgemenges schlüpft Zemo aus dem Badezimmer in die Kanalisation.

Wahrheit[]

Bei einer Gedenkfeier in Sokovia konfrontiert Bucky Zemo mit einer gespannten Schusswaffe. Zemo wiederholt seine Überzeugung, dass Karli nicht von ihrer Radikalisierung erlöst werden kann. Da ihr Einfluss sich über den ganzen Globus erstreckt, ist die einzige in seinen Augen vernünftige Lösung, sie zu töten. Bucky beschließt, seinen Rat zu missachten. Er zielt mit der Waffe auf Zemo, nur um ihm zu verraten, dass sie eigentlich ungeladen ist. Die Dora Milaje treffen ein, um Zemo für die Inhaftierung im Raft festzunehmen; er wünscht Bucky alles Gute, bevor er geht. Ayo rät Bucky, sich aufgrund seiner Rolle bei Zemos Flucht vorerst von Wakanda zu distanzieren.

Eine Welt, alle geeint[]

Auf Geheiß eines GRC-Senators rettet Sam Diego aus dem Hudson, um ihn zusammen mit seinen Kameraden zu verhaften. Als sie jedoch ins Raft gebracht werden, kommen sie ums Leben, als ihr Transportmittel explodiert. Helmut Zemos Butler Oeznik, der aus der Ferne zusieht, hatte den Sprengstoff heimlich platziert. Auf dem Raft freut sich der inhaftierte Zemo über die Nachricht.

Fähigkeiten[]

  • Brillanter Taktiker: Zemo ist als ehemaliger Geheimdienstoffizier und Kommandeur der paramilitärischen taktischen Eliteeinheit Sokovian EKO Scorpion ein brillanter Taktiker, der in der Lage ist, eine Reihe von Ereignissen zu meistern, um sich an den Avengers für ihre Rolle bei der Zerstörung von Sokovia und an den Tod seiner Familie zu rächen. Er war auch schlau genug zu wissen, dass er keine Hoffnung hatte, die Avengers zu töten, selbst wenn er eine Armee errichtet hätte. Also beschloss Zemo, dass es besser wäre, sie zu manipulieren, um sich selbst zu zerstören, was ihm beinahe gelungen wäre, als Iron Man und Captain America Civil War starteten.
  • Mehrsprachig: Zemo kann sowohl seine Muttersprache Sokovian, als auch Englisch, Deutsch und Russisch sprechen
  • Geübter Analytiker: Zemo kann sehr schnell die psychischen und körperlichen Schwächen seiner Gegner entdecken und diese zu seinem Vorteil nutzen.
  • Fachingenieur: Zemo konnte eine EMP-Bombe bauen, die das Berliner Kraftwerk außer Betrieb setzen konnte.
  • Geübter Kämpfer: Zemos umfangreicher militärischer Hintergrund gab ihm ein gewisses Maß an Wissen über Nahkampf. Obwohl er nur über die Kräfte eines normalen Mannes verfügt und nicht, wie Captain America oder Black Panther, übermenschlich stark ist, konnte er einen ehemaligen HYDRA-Agenten leicht ausschalten und kann sich durchaus auch gegen Supersoldaten effektiv zur Wehr setzen.
  • Scharfschütze: Zemo ist versiert im Umgang mit Schusswaffen aller Art.

Charakter[]

Zemo ist nicht durch und durch böse, jedoch sinnt er auf Rache und ist hierzu bereit, skrupellos und grausam zu agieren. Es zeigt sich, dass er unglaublich manipulativ, radikal und zielstrebig ist und mit seinen weitsichtigen Plänen auszunutzen weiß, wenn er unterschätzt wird. Ebenso aber hat er auch eine Art Ehrenkodex und würde niemals seine eigenen Ideale verraten. So hätte er etwa die Chance gehabt, sich selbst zu einem Supersoldaten zu machen, entschied sich aber stattdessen, jede Phiole, die er finden konnte, umgehend zu zerstören. Gegenüber Bucky äußerte er letzten Endes sogar seinen Respekt, als ihm klar wurde, dass er, wie Captain America, nicht durch seine Eigenschaft als Supersoldat korrumpiert wurde.

Beziehungen[]

  • Bucky Barnes: Zemo bemerkte mit großem Interesse, dass sein Name in dessen Buch stand und erlaubte ihm, seinen Namen zu streichen. Zwar war er am Anfang ihm gegenüber als Supersoldat skeptisch, jedoch gewann er immer mehr an Respekt für den Winter Soldier, der seiner einstigen Programmierung entkommen konnte.
  • Sam Wilson: Zemo fand es äußerst amüsant, wie sehr ihm misstraut wurde und genoss es förmlich, mit ihm Katz und Maus zu spielen. Allerdings versuchte er auch, deeskalierend zu wirken, als sich Bucky und Sam stritten, was für einen gewissen Respekt spricht.
  • John Walker: John Walker ist in Zemos Augen ein "typisches Beispiel", warum Supersoldaten seiner Meinung nach nicht existieren sollten.
  • Karli Morgenthau: Zemo erachtet sie und ihre Gruppierung als Bedrohung, die unbedingt nicht nur gestoppt werden muss, sondern auch eliminiert gehört.

Trivia[]

  • In den Comics (erster Auftritt in The Avengers #6, Juli 1964) hat Helmut Zemo eine stark andere Persönlichkeit und Hintergrundgeschichte, er ist dort ein Mitglied von HYDRA.
Advertisement