Für den Butler der Serie Marvel's Agent Carter siehe Edwin Jarvis.

J.A.R.V.I.S. – oft auch einfacher Jarvis geschrieben – ist eine von Tony Stark entwickelte künstliche Intelligenz, die sowohl sein Haus, als auch all seine Rüstungen kontrolliert (außer die Mark I).


J.A.R.V.I.S. steht für Just A Rather Very Intelligent System, was übersetzt so viel wie „nur ein eher sehr intelligentes System“ bedeutet. J.A.R.V.I.S. kümmert sich in Tonys Haus eigentlich um alles, was mit Technologie zu tun hat (Heizung, Klimaanlage, Überwachungskameras etc.) und in Tonys Rüstungen liefert er viele nützliche Informationen.

Mit der Namensgebung ehrt Tony den ehemaligen Butler seines Vaters, der Edwin Jarvis hieß. J.A.R.V.I.S. wurde mit einer sarkastischen Persönlichkeit programmiert, sodass er sich manchmal sogar über Tony lustig macht.

Als J.A.R.V.I.S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iron Man 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebst der Kontrolle über die Technologien in Tony Starks Anwesen berät J.A.R.V.I.S. Tony auch in wichtigen Lebenssituationen. Als Tony zum Beispiel drohte, an Palladium-Vergiftung zu sterben, empfiehlt J.A.R.V.I.S. ihm, Pepper davon zu erzählen, was Tony jedoch ignoriert.   

Iron Man 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier dient J.A.R.V.I.S. als Autopilot für Tonys Rüstungen, um das House-Party Protokoll durchzuführen.

Avengers: Age of Ultron[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J.A.R.V.I.S. soll die Erschaffung von Ultron überwachen, während Tony Stark und Bruce Banner auf einer Party sind. Als Ultron erwacht, erklärt J.A.R.V.I.S. ihm seine Mission. Doch ohne Vorwarnung attackiert Ultron J.A.R.V.I.S., der dabei scheinbar vernichtet wird. Jedoch ist J.A.R.V.I.S. intelligenter als Ultron und hat lediglich seine Daten vernichtet, die Protokolle aber behalten. So glaubt Ultron, er habe J.A.R.V.I.S. getötet.

Da Ultron, nachdem er sich ins Internet abgesetzt hat, versucht, an Nuklear-Codes zu kommen, verhindert ein weiterhin aktives Protokoll von J.A.R.V.I.S., dass er an die Codes gelangt, indem es sie permanent ändert. Die Avengers bekommen dies mit und versuchen herauszufinden, wer ihr unbekannter Verbündeter ist. Tony reist dafür zum Internet Hub nach Oslo, wo ihm auffällt, dass J.A.R.V.I.S. Protokolle zwar noch aktiv sind, er selbst aber offline ist.

Tony reaktiviert ihn und schlägt Banner vor, J.A.R.V.I.S. in den von Ultron konstruierten Körper zu übertragen. Dieser lässt sich überreden und der Upload von J.A.R.V.I.S. in den Körper erfolgt. Doch Steve Rogers und die Zwillinge (Scarlet Witch & Quicksilver) versuchen, sie aufzuhalten, weil sie die Schaffung einer weiteren feindlichen KI (künstlichen Intelligenz) befürchten. Im letzten Moment erscheint Thor und schleudert Blitze auf das Gerät, in dem der synthetische Körper liegt, so wird der Upload durch die Energie abgeschlossen. Thor hatte zuvor eine Vision und sah, dass nur jemand mit der Kraft des Infinitiy Stones (Gedankenstein) Ultron aufhalten kann. Vereint mit diesem Gedankenstein, wird Vision „geboren“.

J.A.R.V.I.S. als Vision[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von nun an ist J.A.R.V.I.S. sozusagen eine „eigenständige“ Person und kein Computerprogramm mehr. Wenige Sekunden nach seiner Geburt stürzt er sich sofort auf Thor und fliegt anschließend an den Rand des Avengers Tower und blickt aus dem Fenster auf die Straßen von New York. Er blickt dort einige Zeit auf das Stadtleben und kehrt anschließend wieder zu den erstaunten Avengers zurück.

Dort entschuldigt er sich für sein kurzes Ausrasten und Wanda Maximoff sieht in Vision ebenfalls Zerstörung. Jedoch kann Vision an alles denken und sagt Wanda, sie habe nicht im richtigen Moment hingeschaut.

Auf der Frage, wer er sei, antwortet er mit:
„Ich bin nicht Ultron, ich bin nicht J.A.R.V.I.S., ich bin, der ich bin.“

Anschließend erklärt Vision, dass er weder auf der Seite der Avengers sei noch ihr Feind – denn er will Ultron nicht zerstören, da er einzigartig ist. Im Gegensatz zu Ultron ist er aber auf der Seite des Lebens.

Da Tony nun ja keinen persönlichen Assistenten mehr hat, benutzt er von hier an die künstliche Intelligenz F.R.I.D.A.Y. als Unterstützung für seine Rüstung.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In den Comics hatte Jarvis seinen ersten Auftritt in Tales of Suspense #59 im November 1964. Edwin Jarvis war hier jedoch ein normaler Mensch, der zuerst als Butler für Tony Stark und später auch für die Avengers arbeitete.
  • J.A.R.V.I.S. wurde im MCU von Tony nach dem Vorbild von Edwin Jarvis, dem Butler von Howard Stark, erstellt. Sowohl Stimme als auch der sarkastische Ton von Edwin Jarvis scheinen in J.A.R.V.I.S. implementiert zu sein.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.