Marvel-Filme Wiki
Advertisement
Marvel-Filme Wiki

Dr. Jean Grey alias Phoenix ist ein X-Men-Mitglied und, genau wie Professor X, ein Telepath. Darüber hinaus hat sie auch telekinetische Kräfte. In ihr lebt eine weitere, sehr mächtige Entität, die sich Phoenix nennt. Phoenix wurde aber von Professor X in den Verstand von Jean eingeschlossen, da sie zu gefährlich war. In X-Men 2 opfert sie sich, damit Logan, Cyclops und die restlichen X-Men überleben. In X-Men: Der letzte Widerstand taucht sie als Phoenix wieder auf.

Geschichte[]

Originale Zeitlinie[]

X-Men[]

Folgt...

X-Men 2[]

Professor X schickt Jean und Storm los, um den Attentäter auf den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu finden. Es ist Kurt Wagner, auch Nightcrawler genannt, der zu dem Attentat durch eine Droge gezwungen wurde.

Später sammeln Jean, Storm und Nightcrawler Wolverine und die restlichen Mutanten, die Strykers Angriff auf die Schule entkommen konnten, auf. Ihr Jet wird allerdings von Kampflugzeugen angegriffen. Storm kann mit einem von ihr erschaffenen Sturm die Verfolger abschütteln, doch es gelingt ihnen noch zwei Raketen abzufeuern. Jean kann eine der beiden Raketen zur Explosion bringen, die andere trifft aber den Jet. Sie stürzen ab. Kurz vor dem Aufprall werden sie jedoch von Magneto aufgefangen.

Gemeinsam mit Magneto und Mystique brechen sie zum Alkali Lake auf, wo Stryker seine unterirdische Basis hat. Dort wird Jean dazu gezwungen, gegen Cyclops zu kämpfen, der unter der Kontrolle von Strykers Droge steht. Sie kann ihn aber besiegen und wieder zur Besinnung bringen.

Kurze Zeit darauf beginnt die Basis zu kollabieren. Der Staudamm bricht und droht das Tal zu überschwemmen und alle dort zu töten. Der Jet der X-Men startet aber nicht. Jean verlässt den Jet um die Wassermassen zurückzuhalten. Sie hindert Nightcrawler daran, sie zu holen. Als der Jet endlich starten kann, lässt sie los und sie wird von den Wassermassen erfasst. Sie ist tot.

Später zeichnet sich ein rötlicher Vogel auf der Wasseroberfäche des Sees ab.

X-Men: Der letzte Widerstand[]

Folgt...

Wolverine: Weg des Kriegers[]

Jean erscheint Logan immer wieder in Visionen, da Logan keinen Frieden in sich finden kann. Erst als er Yashida besiegt und das Bewusstsein verliert, kann er Jean loslassen.

Alternative Zeitlinie[]

Frühes Leben[]

1973 sah Jean eine Fernsehsendung von Mystique, die das Leben von Präsident Nixon nach dem Angriff auf das Weiße Haus verschonte. Das Ereignis hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf Jean, an den sie sich als den Moment erinnerte, als Mystique für sie ein Held wurde.

X-Men: Dark Phoenix Prolog[]

1975 saß die achtjährige Jean mit ihren Eltern John und Elaine Gray im Auto. Sie bat ihre Mutter, den Sender zu wechseln, worauf Elaine antwortete, dass Jean jedes Lied hören könne, das sie wollte, wenn sie alt genug ist, um zu fahren. In diesem Moment flammten Jean's telekinetische Kräfte auf, bewegten das Radiowählrad und wechselten den Sender. Als ihre Mutter fragte, ob sie das tue, bestritt Jean es. Als sich ihre Telepathie zu manifestieren begann, war Jean's Geist von Stimmen überwältigt, was sie dazu brachte laut "Ruhe!" zu schreien. Dies ließ Elaine ungewollt am Steuer des Autos einschlafen und es in Richtung eines entgegenkommenden Fahrzeugs lenken, das zu einem Autounfall führte. Jean's Telekinese rettete sie vor der Verletzung durch den Absturz, aber ihre Mutter hatte nicht das Glück zu überleben.

Ihr Vater überlebte den Absturz, obwohl er schwer verletzt war. Er machte Jean für den Tod seiner Frau verantwortlich und übergab sie der Obhut von Charles Xavier. Kurz darauf bot Charles Xavier Jean die Möglichkeit, mit ihm in der Schule für begabte Jugendliche von Xavier zu leben. Um Jean bei der Bewältigung des Traumas zu helfen, blockierte Xavier die Erinnerung an ihren Vater und erzählte ihr, dass beide Eltern bei dem Absturz gestorben waren.

X-Men: Apocalypse[]

Folgt...

X-Men: Dark Phoenix[]

1992 regieren die X-Men (Beast, Mystique, Cyclops, Nightcrawler, Storm, Quicksilver, Professor X) auf einen Notruf. Bei einer Rettungsmission eines im All verunglückten Raumschiffes stoßen Sie auf eine sonneneruptionsähnliche Energie. Bei der Rettung des letzten Crew Mitgliedes wird Jean von den restlichen X-Men getrennt und nimmt die gesamte Energiewelle in sich auf.

Zurück in der Schule wird Jean von Hank untersucht. Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass sich ihre Mutation verstärkt hat. Da sie abgesehen davon körperlich und geistig vollkommen gesund ist geht Jean zusammen mit Scott auf eine Feier anlässlich dem Erfolg der Mission. Auf selbiger Feier erleidet Jean eine Art Anfall und produziert als Resultat eine starke Schockwelle. Nach ihrem Anfall wird Sie ohnmächtig.

Charles, der zum Zeitpunkt ihres Anfalls auf einer Danksagung des Präsidenten war, begibt sich sofort zurück zu der Schule. Als er versucht mit der Hilfe von Cerebro in Jeans Geist einzudringen, überwältigt die mittlerweile deutlich stärkere Jean Charles. Es stellt sich heraus, dass Jean bei dem Unfall ihre mentalen Blockaden zerstört hat und jetzt nicht nur Zugang zu vormals verbannten Erinnerungen, sondern auch ungeahnten Kräften hat.

Auf den Spuren Ihrer Vergangenheit besucht Jean ihren Vater, nur um herauszufinden, dass er sie damals abgewiesen hat und freien Willens in die Obhut von Charles gegeben hat. Bei dem Versuch Jean wieder mit in die Schule zu nehmen erleidet sie einen weiteren Anfall, bei dem sie aus versehen Raven tötet.

In Schock flieht Jean zu dem im Exil lebenden Erik Lehnsherr. Dort angekommen fragt sie ihn wie er damit klar gekommen ist Menschen ermordet zu haben. Kurz bevor das Gespräch eskaliert und Jean einen weiteren Anfall erleidet trifft das amerikanische Militär ein. Während Erik mit dem Sergeant über die Fairness seines Besuches argumentiert übernimmt Jean die Kontrolle zweier Helikopter und tötet beinahe sämtliche Soldaten. Unter großen Bemühungen kann Erik einen der zwei Helikopter vor der Zerstörung bewahren und mit sämtlichen Soldaten an Bord vom Gelände stoßen.

Von Erik abgewiesen und von Charles verraten wendet sich Jean an einen gestaltenwandelnden Alien namens Vuk. Dieser erklärt ihr, dass die sonneneruptionsähnliche Energie die Phoenix Force war. Und sie mit der Phoenix Force eines der stärksten Lebewesen des gesamten Universums ist.

Kurz darauf wird Jean von einem durch Ravens Tod verärgerten Magneto und einigen seiner Komplizen attackiert. Mithilfe ihrer Kräfte und der Phoenix Force kann Sie Ihn allerdings ohne Probleme überwältigen. Als Charles versucht zu Jean durchzudringen wird er fast von Jean getötet. Das Zeigen alter Erinnerungen kann Jean aber wieder beruhigen und Charles vor dem Tod bewahren. Die beruhigte Jean bittet Vuk darum Ihr die Kräfte wieder zu nehmen. Während Vuk Jeans Wunsch Folge leistet bemerkt Charles, dass Vuk Jean tötet und sich lediglich für die Phoenix Force interessiert. Nachdem sich Jean nicht von Vuk losreißen kann gelingt es Scott die beiden letztendlich zu trennen.

Durch das ganze angerichtete Chaos werden sowohl Magneto und seine Komplizen, als auch Charles, Jean und die restlichen X-Men von der US-Regierung gefangen und in einen Zug zu einer geheimen Sicherheitseinrichtung geschickt.

Auf dem Weg zu der Sicherheitseinrichtung wird der Zug von Vuk und ihren D’Bari-Truppen angegriffen. Den Aliens unterlegen befreit einer der letzten überlebenden Wärter die Mutanten. Ein großer Kampf bricht aus in dessen Mitte sich eine immer noch bewusstlos Jean befindet.

Nachdem Charles es gelingt mit Jean Kontakt aufzunehmen erwacht diese und lässt den gesamten Zug entgleisen, wobei Sie Vuk herausschleudert und einige der D’Baris tötet.

Im finalen Kampf stellt sie sich Vuk, welche erneut versucht Jean ihre Kräfte zu entziehen. Dieses Mal lässt Jean dies allerdings zu und überwältigt Vuk mit dem Ausmaß Ihrer Kräfte, welche wieder die Form der sonnereruptionsähnlichen Energie annehmen. Da diese Energie bereits anfängt die umstehenden Personen zu attackieren, fliegt Jean mit Vuk ins All, wo sie sich opfert und die Form eines rein aus Energie bestehenden Phoenixs annimmt.

Als Charles und Erik der alten Tradition wegen eine Partie Schach spielen sieht man einen Phoenix am Himmel fliegen, der zeigt, dass Jean immernoch am Leben ist.

Zeit zwischen 1992 und 2023[]

Irgendwann nach 2023 kehrte Jean auf die Erde zurück und beschloss, in die X-Mansion zurückzukehren, wo sie Lehrerin wurde und wieder Scotts Freundin und Wolverines Liebesinteresse wurde, das die Originale Zeitlinie nachahmt

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit[]

Da Wolverine in die Zeit bis Januar 1973 zurückreiste und Mystique daran hinderte, Bolivar Trask zu ermorden und die bedeutenden Ereignisse nach diesem Zeitpunkt änderte, kam es nie zu einem Krieg gegen Alcatraz, sodass Jean immernoch am Leben ist.

Im Jahr 2023 erwacht Logan in der X-Mansion, geht die Treppe hinunter und sieht Jean. Er ist schockiert darüber sie lebend zu sehen. Jean, der sich all der vergangenen Ereignisse, die er erlebt hat, nicht bewusst ist, ist verwirrt über sein seltsames Verhalten, versichert Jean jedoch, dass alles in Ordnung ist. Sie lächelt ihn an und sagt ihm, dass sie ihn später sehen wird und geht weg.

Superkräfte[]

Als Klasse 5 Mutantin und als Phoenix ist Jean einer der mächtigsten Wesen im Marvel Universum


Trivia[]

  • Jean Grey hatte ihren ersten Auftritt in dem Comic X-Men #1 aus dem Jahre 1963. Damals wurde sie noch Marvel Girl genannt.
  • In den Comics war Phoenix keine zweite Persönlichkeit von Jean. Phoenix war ein übermächtiges Wesen, das einen Körper brauchte. So waren auch weitere Charaktere bereits Gefäße für die Phoenix-Kraft, darunter Rachel Summers, Emma Frost, Namor, Colossus, Ilyanna und zuletzt Cyclops. Die letzteren fünf wurden gegen Anfang des Comichefts Avengers vs X-Men zur Phoenix Five. Rachel Summers wurde zu Phoenix nachdem Cyclops als Dark Phoenix besiegt wurde und Phoenix einen neuen Wirt brauchte.
  • Phoenix wurde im Comic Avengers vs X-Men von Rachel Summers und Wanda Maximoff mit dem Satz "Nie mehr Phoenix" besiegt.

Bilder[]

Advertisement