FANDOM


M'Baku ist wakandanischer Krieger und der Anführer der Jabari, die sich als einziger Stamm gegen den Zusammenschluss aller wakandanischen Stämme unter der Herrschaft des Black Panthers entschieden und separiert in den Bergen leben.

GeschichteBearbeiten

Black PantherBearbeiten

Bei der krönung T'Challas als König, macht M'Baku als einziges Stammesoberhaupt von seinem Recht Gebrauch und fordert T'Challa zum rituellen Kampf um den Thron heraus. Dieser kann den Kampf jedoch für sich entscheiden, verschont dabei allerdings M'Bakus Leben und die Jabari ziehen sich wieder in die Berge zurück. Während seiner Herausforderung wird deutlich dass er und die Jabari vom Rest Wakandas als Eindringlinge empfunden werden. M'baku spricht sich im Zuge seiner Rede gegen die Annäherung an den Westen, bzw. die Außenwelt aus und kritisiert auch die Leitung der wakandischen Entwicklungsabteilung durch die minderjährige Prinzessin.

Als T'Challa später den rituellen Kampf gegen Killmonger verliert und vom ihm den Wasserfall hinunter geworfen wird, finden und retten die Jabari T'Challa.

Nakia, Shuri, Ramonda und Agent Ross stehlen nach der Machtübernahme ein Exemplar des Herzförmiges Krauts das dem Black Panther seine Macht verleiht und die Urahnen der Jabari ins Exil vertrieben hat. Sie entscheiden sich trotz des gegenseitigen Misstrauens dafür es M'baku anzubieten, da seine Hilfe im Kampf gegen Killmonger ihre einzige Hoffnung ist, Wakanda zu befreien.

M'baku entscheidet sich, das Kraut stattdessen dem sterbenden T'Challa zu geben, der dadurch nicht nur überlebt, sondern auch seine Kräfte zurückgewinnt. Trotzdem weigert M'baku sich, sich in den Kampf gegen Killmonger einzumischen. Allerdings ändert er seine Meinung und so führt sein plötzliches Erscheinen in der Schlacht zur entscheidenden Wende.

Avengers: Infinity WarBearbeiten

Im Angesicht der übermächtigen Bedrohung Wakandas durch Thanos werden alle etwaigen Differenzen beigelegt und die Jabari kämpfen Seite an Seite mit den übrigen Stämmen Wakandas und natürlich den Avengers. M'Baku überlebt die Vernichtung der Hälfte allen Lebens.

Avengers: Endgame Bearbeiten

Er kommt in der großen Schlacht dazu und bekämpft viele Wesen aus Thanos Armee.

Fähigkeiten Bearbeiten

  • Guter Nahkämpfer: Als wakandanischer Krieger und Stammesführer ist M'Baku im Nahkampf und im unbewaffneten Kampf sehr versiert und benutzt oft seine Größe, sein Gewicht und seine Stärke in seinem Kampfstil. Er beherrscht Klingen, Schilde und stumpfe Waffen. Seine Kampfkraft erlaubt es ihm, den Prinz von Wakanda im rituellen Kampf zu überwältigen, bevor T'Challa doch wieder die Oberhand gewinnt.
  • Mehrsprachigkeit: M'Baku spricht fließend den Jabaridialekt, das wakandisch des Pantherstammes und Englisch.
  • Außergewöhnliche Stärke: M'Baku konnte ein Mitglied des Grenzstammes am ausgestreckten Arm hochheben und ihn mit einer Hand beiseite werfen.

TriviaBearbeiten

  • In den Comics ist M'Baku der zweitstärkste Krieger in Wakanda nach T'Challa und der Führer des Weißen Gorilla-Kultes unter dem Namen Man-Ape.
  • Während der generelle wakandische Dialekt im Film durch Xhosa dargestellt wird, spricht M'baku bei der Herausforderung Igbo. Die Tatsache dass das restliche wakandische Volk ihn versteht obwohl die Jabari sehr abgeschottet leben, impliziert dass dadurch eher ein anderer Dialekt als eine völlig andere Sprache (Xhosa und Igbo) dargestellt werden soll. Winston Duke erwähnte er habe M'bakus Auftreten und Gebaren um den Klang der Sprache inszeniert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.