FANDOM


Die Ravagers sind ein Kollektiv bestehend aus einhundert Gruppen, die allesamt dem Ravager Kodex unterstehen. Die meisten Ravager sind Schmuggler, Kopfgeldjäger und Diebe, allerdings kämpfen sie durchaus auch für das Gute wenn nötig.

Geschichte Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Yondu Udonta, ein Kampfsklave der Kree, wurde von dem Ravager Stakar Ogord und seinen Leuten befreit. Yondu tratt den Ravagers bei und bekam später seine eigene Gruppe. Allerdings brachen er und seine Männer den Ravagerkodex, indem sie Egos "rechtmässige" Kinder entführten und zu ihm brachten, selbst wenn sie aufhörten, als sie bemerkten was Ego mit den Kindern vorhatte.

Da die Ravagers allerdings nicht mit Kindern handeln und solch harte Vergehen bestrafen, wurde Yondus Ravagergruppe von jeglichen Ritualen ausgeschlossen und verstoßen.

Guardians of the GalaxyBearbeiten

1988 entführen die Ravagers Peter Quill von der Erde, nehmen ihn zuerst als Geisel und später als ein Mitglied auf. Im Jahr 2014 begibt sich Peter Quill, der von nun an unter dem Namen Star-Lord fungiert, auf den Planeten Morag, um den Infinity Stein, welcher sich im Orb befindet zu beschaffen. Star-Lord verrät die Gruppe, um den Orb selbst gewinnbringend zu verkaufen und wird seitdem von den Ravagers verfolgt.

Im Knowhere gelingt es Yondu und seinen Leuten Star-Lord zu fassen. Als Star-Lord ihnen berichtet, dass Ronan der Anklägerr vor hat, den Planeten Xandar dem Erdboden gleich zu machen, helfen die Ravagers widerwillig den Kampf um Xandar zu gewinnen. 

Nach der Schlacht auf Xandar übergibt Star-Lord Yondu den vermeintlichen Behälter mit dem Orb. Erst später bemerkt Yondu, dass Star-Lord den Orb gegen einen Zaubertroll ausgetauscht hat. Dabei sprechen Yondu und Kraglin Obfonteri darüber, dass es eine gute Entscheidung war Star-Lord nicht zu seinem Vater zu bringen.

Guardians of the Galaxy Vol. 2Bearbeiten

Als die Guardians mit den Sovereign in Konflikt geraten erhält Yondu den Auftrag, die Guardians aufzuspüren. Sie finden die Guardians, doch als sie die Möglichkeit dazu haben Groot und Rocket den Sovereign zu übergeben, entscheidet sich Yondu dagegen, da er einfach die von den Guardians gestohlenen Batterien verkaufen will, sogesehen als Schutzgeld.

Jedoch zettelt Kraglin Obfonteri, Yondus erster Maat, da er nicht damit einverstanden ist wie sehr Yondu die Guardians beschützt, eine Meuterei an. Taserface übernimmt daraufhin die Kontrolle über die Ravagergruppe, während Yondu, Groot und Rocket inhaftiert werden. Geplant ist die beiden Guardians den Sovereign zu übergeben, während sie Yondu den Kree übergeben wollen.

Mit der Hilfe von Kraglin, welcher seine Fehler einsieht und Yondu weiterhin loyal ist, gelingt den dreien die Flucht. Sie reisen zu Egos Planeten, um diesen zu besiegen und allen anderen Guardians zu helfen.

MitgliederBearbeiten

Achtung: Der folgende Abschnitt ist nicht vollständig und benötigt dringend eine Erweiterung.

Hilf Marvel-Filme Wiki, indem du den Artikel erweiterst.
Name Position Status
Yondu Udonta Anführer verstorben
Peter Quill/Star-Lord Mitglied desertiert
Kraglin Obfonteri Mitglied lebend
Horuz Mitglied lebend
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.