Marvel-Filme Wiki
Advertisement
Marvel-Filme Wiki

Dieser Artikel beinhaltet Informationen über Venom, für Informationen über Eddie Brock siehe Eddie Brock

Falls du Venom aus Spider-Man 3 suchst, siehe Venom (Spider-Man 3)

„Wir sind Venom.“
-- Eddie Brock/Venom Venom

Venom, auch bekannt als Tödlicher Beschützer, ist der Protagonist von Venom, Venom 2: There Be Carnage und ein Cameo-Charakter des MCU: Film: Spider-Man: No Way Home. Er ist ein Symbiont von Klyntar und der Vater von Carnage. Zusammen mit Edward "Eddie" Brock beschützen sie die Unschuldigen in San Francisco.

Geschichte[]

Venom[]

Als Dr. Carlton Drake, Chef der mysteriösen Life Foundation, in den Besitz eines Organismus außerirdischen Ursprungs kommt, benutzt er diese sogenannten Symbionten, um mit ihnen Experimente an Menschen durchzuführen. Dank des Tipps einer Konzern-Insiderin bekommt der Reporter Eddie Brock Wind von Drakes fragwürdigen Machenschaften und beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Bei seinen Nachforschungen in den Laboren der Life Foundation kommt Eddie jedoch selbst mit einem Symbionten in Kontakt. Eddie und der Symbiont werden zu Venom und wollen den Machenschaften von Dr. Carlton Drake ein Ende setzen. Drake wird zu Venoms gefährlichen Gegner Riot.

Venom 2: Let There Be Carnage[]

Eddie Brock zieht als Venom durch San Francisco und beschützt Unschuldige. Allerdings gibt es zwichen ihm und dem Symbionten Differenzen, da Venom unbedingt Leuten Köpfe abbeißen will. Zudem leidet Eddie Brock darunter, dass es nicht zur ersehnten Wiedervereinigung mit Anne Weying gekommen ist, da sie den Heiratsantrag von Dan Lewis angenommen hat.

Eddie Brock besucht für ein Interview abermals den in San Quentin inhaftierten Serienkiller Cletus Kasady, wobei der Symbiont Eddie auf Zeichnungen an der Wand von Cletus Zelle hinweist.

Mit Hilfe des Symbionten kann Eddie die Bedeutung der Zeichnungen deuten, was dazu führt, dass von Cletus Kasady versteckte Opfer gefunden werden können. Diese Meldung bringt Eddie Brock einen journalistischen Erfolg ein und für Cletus Kasady die Todesstrafe.

Bei einem letzten Besuch kommt es zu einem Konflikt, bei der der Symbiont eingreift und Eddie von Cletus gebissen wird. Cletus hat ein Teil des Symbionten in sich aufgenommen, da er etwas von Eddie Brocks Blut gekostet hatte und er wird zu Carnage. Cletus Kasady, nun mehr Carnage, ist nun bestrebt seine große Liebe Francis Barrison, deren Superkraft darin besteht tödliche Schallschreie auszustoßen, zu finden und zu befreien.

Eddie und der Symbiont geraten so dermaßen in Streit, dass der Symbiont sich von ihm trennt und eigenständig und von Eddie unabhängig leben möchte. Aber die beiden vereinen sich später wieder um Carnage aufzuhalten.

Spider-Man: No Way Home[]

Eddie und Venom werden aus ihrer Heimatdimension entrissen und landen in der Welt von Peter Parker, der einen Zauber von Doctor Strange, der dafür sorgen sollte, dass die ganze Welt vergisst, dass er Spider-Man ist, störte. J. Jonah Jameson berichtet in den Nachrichten über die Enthüllung von Spider-Mans geheime Identität, während Venom den Fernseher mit dem Bild vom unmaskierten Spider-Man ableckt und seitdem suchen die beiden nach ihm. Nach kurzer Zeit werden sie aber wieder zurück in ihr eigenes Universum geschickt, aber ein kleiner Teil von Venom bleibt zurück.

Superkräfte[]

  • Übermenschliche Stärke: Mit Venom kann Eddie mühelos mit erwachsenen Menschen in beträchtlichen Entfernungen aufnehmen und werfen. Als Venom kann Eddie ein ganzes Auto zerquetschen, indem er darauf springt, was zum Teil an seiner zusätzlichen Größe liegt.
  • Übermenschliche Geschwindigkeit: Mit dem Venom-Symbionten kann sich Eddie schneller bewegen als der durchschnittliche Mensch. Als Venom kann sich Eddie schneller bewegen als eine Gruppe von Söldnern, die versuchen, auf ihn zu schießen und mit hoher Geschwindigkeit die Wände hochkriechen.
  • Symbionten-Manipulation: Venom kann Teile von sich selbst aus dem Körper von Brock erzeugen, um verschiedene Konstrukte zu bilden, einschließlich Ranken, Schilde, Fallschirme und verschiedene andere Anhängsel. Es kann auch vollständig aus Brock hervorgehen, während es an ihm hängen bleibt und den Körper des Wirts umhüllt, um seine eigenen zu bilden, komplett mit Augen, Klauen und einem Mund mit kräftigen Kiefern und scharfen Zähnen, die ihm erlauben Fleisch zu zerreißen und ganze Körperteile davon zu essen die Opfer. Seine Fähigkeit, dies zu tun, wird durch die Kompatibilität mit seinem Wirt angetrieben. Der Symbiont verwendet vor allem Ranken für Angriff und Verteidigung und um Eddie zurück auf sein Motorrad zu ziehen, wenn er durch die Luft geschleudert wird.
  • Regenerativer Heilungsfaktor: Venom ist in der Lage, Brock's Körper von den schwersten Verletzungen in Sekundenschnelle zu reparieren, von gebrochenen Organen bis zu gebrochenen Knochen. Dies ermöglichte Brock, sich beinahe sofort zu erholen, nachdem er von einem Van getroffen worden war und sich einen Großteil seines Körpers gebrochen hatte, und ihn vor dem Tod bewahren, nachdem Riot ihn aufgespießt hatte.
  • Übermenschliche Widerstandsfähigkeit: Mit dem Venom-Symbionten kann Eddie zahlreiche Angriffe standhalten, die jede Art von Unbehagen verursachen können, wie das Widerstehen von Gasgranaten, Sprengstoffen, die auf ihn geworfen wurden, und einen Angriff von Riot.
  • Übermenschliche Agilität: Mit dem Venom-Symbionten hat Eddie übermenschliche Agilität, die weit größer ist als bei normalen Menschen. Als Venom war Eddie in der Lage, aus großer Entfernung von einem Auto zu springen und hoch vom Boden zu springen, um an der Seite eines Gebäudes zu landen.

Trivia[]

  • Eddie Brock hatte in den Marvel Comics seinen ersten Auftritt in The Amazing Spider-Man #298 (März 1988) und als Venom trat er in The Amazing Spider-Man #300 (Mai 1988) auf. Eddie Brock/Venom wurde geschaffen von David Michelinie und Todd McFarlane.
  • In späteren Comic-Ausgaben wurde Eddie Brock zu Anti-Venom (The Amazing Spider-Man #569, Oktober 2008), Toxin (Venom #17, Mai 2012) und für kurze Zeit Sleeper (Venom: First Host #3, September 2018).
  • Tom Hardy ist der zweite Schauspieler aus dem Batman-Film-Franchise, der im Spider-Man-Film-Franchise auftaucht, nach Michael Keaton in Spider-Man: Homecoming.

Bilder-Galerie[]

Advertisement