Marvel-Filme Wiki
Advertisement
Marvel-Filme Wiki
„Die Scarlet Witch wird nicht geboren, sie wird geformt. Sie gehört keinen Zirkel an, benötigt keine Worte um Zauber zu wirken."
"Ich bin keine Hexe. Ich wirke keine Zauber. Niemand hat mich was Magisches gelehrt!"
"Ihre Macht übertrifft die des Obersten Zauberes. Es ist dein Schicksal, die Welt zu zerstören.“
-- Agatha Harkness und Wanda Maximoff Marvel's WandaVision

Wanda Maximoff alias Scarlet Witch ist eine Hauptfigur im Marvel Cinematic Universe. Sie ist eine der beiden titelgebenden Protagonisten (neben Vision) der Serie Marvel's WandaVision und wird zur Hauptantagonistin in Doctor Strange in the Multiverse of Madness. Sie ist eine Hexe mit Chaosmagie. Sie und ihr Bruder Pietro Maximoff wuchsen in Sokovia auf. Nachdem ihre Eltern durch eine Granate starben, meldeten sie sich freiwillig an HYDRAs Experimenten teilzunehmen, wodurch sich ihre und Pietros Kräfte erweckten. Wenig später wurden sie von Ultron auf seine Seite gezogen, da Jahre zuvor ihren Eltern durch eine Bombe von Tony Stark, das Leben genommen wurde und sie so Rache nehmen wollten. Schlussendlich traten sie allerdings den Avengers bei, um für das Gute zu kämpfen. In der Serie WandaVision bekommt Wanda zwei Söhne, Billy und Tommy Maximoff, die nur im Hex existieren. Als sie vom Darkhold korrumpiert wird, ist sie besessen davon ihre Kinder zurückzubringen, sodass sie sogar das Multiversum ins Chaos stürzt und böse wird.














Geschichte[]

Frühe Zeit[]

Wanda Maximoff wurde als Kind von Iryna und Oleg Maximoff in Sokovia geboren. Sie hatte einen Zwillingsbruder, der Pietro hieß. Als Kind war sie ein großer Sitcom-Fan und begeisterte sich für TV-Sendungen wie "The Dick Van Dyke Show". In ihrer Jugend herrschte Krieg in Sokovia, weshalb es keine einfache Zeit für die Maximoffs und die Bürger Sokovias war.

Als die Zwillinge Wanda und Pietro sowie ihre Eltern eines Tages einen Filmabend geplant hatten, schauten sie gerade die Lieblingsfolge von Wanda der "Dick Van Dykes-Sendung", da wurde das Wohnzimmer durch eine Bombe gesprengt, wobei die Eltern von Wanda und Pietro ums Leben kamen. Eine weitere Bombe landete genau vor den Augen der Kinder, die ganze zwei Tage darauf warteten, dass die Bombe explodiert. Jedoch stellte sie sich als Blindgänger heraus. Als Wanda und ihr Bruder älter waren nahmen sie freiwillig an einer Studie von Hydra teil, da sie zu dem Zeitpunkt noch dachten sie könnten somit die Welt verbessern.

The Return of the First Avenger[]

Wanda Maximoff und ihr Zwillingsbruder Pietro Maximoff befanden sich als Test-Subjekte eines Experiments von Dr. List in einem HYDRA-Gefängnis von Baron von Strucker. Wandas Kräfte, die bereits vorhanden aber noch unentdeckt waren, wurden bei dem Experiment mit dem Gedankenstein stark verstärkt. Im Hinblick auf die zwei, die gerade ihre neuen Kräfte ausprobieren, nennt Strucker bezüglich des erfolgreichen Experiments die Zeit der Wunder. Das war der erste Auftritt von den Zwillingen in den Marvel Filmen.

Avengers: Age of Ultron[]

Wanda bewarb sich mit ihrem Zwillingsbruder Pietro für einen Versuch bei HYDRA und beide erhielten durch den Gedankenstein Zugang zu ihren Kräften. Als die Avengers Struckers Basis angreifen, werden sie und Pietro gegen sie eingesetzt. Wanda hypnotisierte Tony Stark und kontrollierte seine Gedanken, der daraufhin träumt, wie die Chitauri die Avengers töten. Als sie seine Angst sieht, manipuliert sie seine Gedanken, sodass sie ihn Ultron nach ihrem Willen bauen lässt. Sie kontrolliert ihn weiter, ohne dass er es merkt. Kurz darauf wirbt Ultron die Zwillinge an, um sie für seine Rache an den Avengers, insbesondere Tony Stark, zu rekrutieren. Der größte Teil der Avengers wird in Afrika von ihr hypnotisiert. Black Widow durchlebt ihre Vergangenheit, Captain America landete auf einer Feier, bei der er Peggy Carter wieder trifft und Thor wirft einen Blick in die Zukunft. Als sie den Hulk manipuliert, zerstört er daraufhin Johannesburg.

Nachdem sie Ultrons Gedanken in Visions unfertigem Körper sieht, erkennt Wanda die Wahrheit über Ultrons Vernichtungspläne. Sie und ihr Bruder fliehen. Während eines Kampfes zwischen Ultron und den Avengers kommt sie Captain America zur Hilfe, um einen außer Kontrolle geratenen Zug mithilfe ihrer Telekinese zu stoppen. Gemeinsam mit ihrem Bruder folgen sie den Avengers in deren Hauptquartier. Dort versuchen sie Stark daran zu hindern, den von Ultron erbeuteten Körper zu aktivieren. Sie scheitern jedoch, als Thor sich einmischt und ihnen erklärt, dass er eine Vision gehabt hätte, die es nötig machen würde, dieses Experiment zu Ende zu führen.

Am nächsten Tag kehren die Avengers, inklusive Vision und den Zwillingen, nach Sokovia zurück, um Ultron an der Zerstörung der Menschheit zu hindern. Mit ihren Kräften leitete Wanda die Menschen an die Stadt zu verlassen, die Ultron als Geschoss verwenden wollte, um einen Asteroideneinschlag nachzustellen. Zwischendurch erleidet sie einen Nervenzusammenbruch, kann jedoch von Clint aufgebaut werden, der ihr Mut macht und sie dazu ermutigt, ein Avenger zu werden. Gemeinsam mit den Avengers kämpft sie danach gegen Ultron und seine vielen Roboter. Während des Kampfes opferte sich Pietro, als er Hawkeye und ein Kind vor Ultrons Geschützfeuer abschirmt.

Sie spürt seinen Tod sofort und wird von ihren Emotionen übermannt, wobei sie eine Schockwelle ihrer telekinetischen Kraft aussendet, die viele von Ultrons Drohnen vernichtet. Sie rächt sich an Ultron, indem sie seinem Hauptkörper die Energiequelle rausreist. Kurz darauf beginnt die Stadt abzustürzen. Wanda wird von Vision aufgefangen und in Sicherheit gebracht, ehe Thor und Iron Man die Stadt zerstören und so den Einschlag verhindern. Nach der Rettung der Erde und Menschheit schließt sich Wanda den Avengers als neue Rekrutin an. Sie kämpft jetzt mit Vision, War Machine und Falcon gemeinsam unter der Anleitung von Captain America und Black Widow.

The First Avenger: Civil War[]

Wanda hilft beim Angriff auf Robnow and Rollins in Lagos. Sie lässt Captain America in das Gebäude fliegen, in das Crossbones Männer eingebrochen sind, und pumpt das gefährliche Gas heraus, um Cap die Verfolgung zu ermöglichen. Am Ende des Kampfes schleudert Wanda den explodierenden Crossbones in ein Gebäude, wodurch 26 Menschen getötet werden. Dies nimmt sie sehr mit, noch mehr, weil sie durch ihre Tat der indirekte Auslöser für die Sokovia-Verträge ist.

Als alle wieder im Hauptquartier sind, sieht Wanda im Fernsehen. dass alle Menschen Angst vor ihr haben. Später will Vision ihr Paprikasch kochen, um sie, wie er sagt "aufzumuntern". Er macht einiges falsch, sodass Wanda ihm helfen möchte. Sie meint, dass Zutaten fehlen und möchte einkaufen gehen, doch Vision hindert sie daran. Es stellt sich heraus, dass Wanda vorläufig unter Hausarrest gestellt wurde, bis die Dinge sich geklärt haben. Einige Zeit darauf trifft Hawkeye ein und möchte Wanda mitnehmen. Captain America braucht Hilfe bei der Flucht zusammen mit Bucky Barnes. Vision stellt sich dazwischen und versucht Hawkeye daran zu hindern Wanda mitzunehmen. Wanda stellt sich gegen Vision und schleudert ihn mit ihrer Kraft mehrere Stockwerke nach unten.

Beim großen Kampf zwischen den Avengers nimmt auch sie Teil. Dabei wird sie leicht verletzt. Vision kümmert sich um sie und ist dabei wegen seiner Sorge um sie so abgelenkt, dass er Rhodes versehentlich mit einem Strahl aus seinem Gedankenstein trifft, als Falcon ausweicht. Nach dem Kampf wird Wanda zusammen mit Ant-Man, Falcon und Hawkeye im Raft eingesperrt. Nachdem sie von Captain America befreit wurde, folgt sie ihm.

Avengers: Infinity War[]

Wanda und Vision befinden sich zu Beginn des Films in Schottland, wo sie Zeit zusammen verbringen. Sie sind inzwischen ein Paar. Doch als die beiden mit dem Zug wegfahren wollen, wird Vision wegen seines Infinity Steins von den Kindern des Thanos angegriffen. Wanda versucht, sie aufzuhalten, kommt jedoch an ihre Grenzen. Vision fleht sie an, ihn allein zu lassen, doch Wanda erinnert ihn daran, dass sie versprochen hat zu bleiben. Bevor sie den Kindern des Thanos allein entgegen treten muss, da Vision geschwächt ist, eilen Captain America, Sam Wilson und Natasha Romanoff zu Hilfe.

Im späteren Verlauf rettete Wanda Okoye und Natasha vor Raumschiffen, die sie mit ihren Kräften aufhält und sie in eine Armee von Outriders schleudert. Proxima Midnight, welche bei dem Angriff in Schottland dabei war, greift sie an und will sie töten. Proxima sagt zu ihr: "Er (Vision) wird alleine sterben, genauso wie du." Doch bevor es dazu kommt, eilen Natasha und Okoye zur Hilfe. Wanda tötet Proxima, ehe diese ihre Verbündete töten kann, indem sie sie in ein Raumschiff schleudert.

Wanda versucht Vision zu schützen, doch Vision wusste bereits das es zu spät ist und er sich selbst opfern muss. Beide wussten, dass ihnen nicht mehr viel Zeit blieb, sie mussten sich verabschieden. Wanda war die einzige, die den Gedankenstein zerstören konnte. Als Wanda mit Tränen in ihren Augen begonnen hatte, den Stein zu zerstören tauchte plötzlich Thanos auf, der den Stein mehr als alles andere wollte. Vision versuchte Wanda währenddessen von Thanos abzulenken und redete sanft auf sie ein mit den Worten "Ich spüre nur dich". Doch die anderen konnten Thanos nicht mehr länger aufhalten und er lief auf Wanda und Vision zu. Da Wanda den Infinity-Stein fast vollständig zerstört hatte, versuchte sie Thanos mit ihrer letzten Kraft aufzuhalten. Der letzte Satz von Vision war "Ich liebe dich". In diesem Moment zersprang der Gedankenstein und Visions lebloser Körper fiel um. Wanda brach weinend zusammen, während Thanos unbekümmert die Zeit durch den Zeitstein zurück drehte und Vision ein weiteres Mal brutal vor den Augen Wandas ermordete. Wanda umklammerte Visions Körper als Thanos die Infinitysteine verband und somit die halbe Menschbevölkerung auslöschte. Wanda löste sich wie die meisten der anderen Avengers in Luft auf und starb.

Avengers: Endgame[]

Wanda kehrt im letzten Kampf gegen Thanos gemeinsam mit den anderen gefallenen Avengers zurück. Sie ist auf Rache für Vision gestimmt. Sie geht sogar soweit, dass sie sich Thanos allein gegenüberstellt und ihm dabei so viel Angst um sein eigenes Leben macht, dass er bereit ist, seine Truppen zu opfern, um selbst am Leben zu bleiben. Später hilft sie, wie die anderen weiblichen Avengers auch, Captain Marvel. Auf Tony Starks Beerdigung steht sie im Hintergrund neben Bucky Barnes. Ein letztes Mal erscheint sie in einem Gespräch mit Hawkeye, als diese darüber reden, dass beide, Vision und Natasha, wissen, dass sie Thanos besiegt haben.

Marvel's WandaVision[]

Mit einem Live-Publikum gefilmt[]

Wanda Maximoff und Vision sind in eine ruhige Stadt namens Westview gezogen. Am 23. August bereitet Wanda ein romantisches Abendessen für sie vor, nachdem sie und ihr Partner auf ihrem Kalender ein Herz abgebildet sahen. Aufgrund dessen vermutete Wanda, dass sie an diesem Tag ihren Hochzeitstag feierten. Vision glaubte jedoch, dass der besondere Anlass, der auf dem Kalender als Herz dargestellt wurde, darin bestand, dass er seinen Chef, Mr.Hart, und seine Frau Mrs.Hart zum Abendessen einlädt. Das Paar setzt seine Kräfte ein, um einen unterhaltsamen Abend zu gestalten und einen guten Eindruck bei Mr. Hart zu hinterlassen.

Der Abend nimmt eine Wendung, als der Chef von Vision anfängt, zu viele Fragen über die Vergangenheit des Paares zu stellen. Er erstickte beinahe, aber Vision nutzte seine Kräfte, um ihn zu retten. Am Ende ging der Chef mit einem guten Eindruck mit seiner Frau aus dem Haus. Dann erläuterte Wanda, dass sie ein spezielles Paar wären.

Nicht umschalten![]

Wanda Maximoff und Vision liegen in den 1960er Jahren im Bett und hören seltsame Geräusche außerhalb ihres Hauses. Durch das laute Geräusch schreckt Wanda auf und weckt Vision. Vision überprüft das Fenster, um zu sehen, was das Geräusch verursacht hat und versichert Wanda, dass es nichts gibt, worüber man sich Sorgen machen müsste. Vision weist Wanda darauf hin, dass seine Kollegen über einige verdächtige Personen in der Stadt gesprochen haben und Wanda deutet an, dass sie über sie gesprochen haben. Während Vision sich in seinem Bett verkriecht, findet Wanda schließlich heraus, dass die Ursache des Geräusches ein Ast war, der durch den Wind gegen die Seite ihres Hauses schlug.

Am nächsten Morgen übt Vision eine Zaubernummer für eine Talentshow-Spendenaktion. Wanda dient ihm als seine Assistentin, die er in einer Box verschwinden lässt. Als Vision sich Sorgen um ihre Routine macht, erklärt Wanda, dass sie dies nur als eine Möglichkeit sehen will, um sich besser in die Nachbarschaft von Westview einzugliedern.

Wanda erklärt, dass sie auf dem Weg zu einer Sitzung des Planungsausschusses ist, während Vision auf dem Weg zu einem Treffen der Stadtwache ist. Wanda schafft es jedoch nicht weit, denn sie hört ein lautes Geräusch in ihrem Vorgarten und geht der Sache nach. Sie findet einen Spielzeug-Hubschrauber, der in einen ihrer Büsche gestürzt ist. Im Gegensatz zum Rest der Welt ist das Spielzeug leuchtend rot und gelb, während seine Umgebung in schwarz und weiß gehalten ist. Sie starrt es verwirrt an, bevor Agnes sie aufschreckt, indem sie sagt: "Schau, das ist der Star der Show!". Agnes übergibt Wanda ihren Hasen, den sie für die Zaubershow braucht.

Agnes und Wanda machen sich auf den Weg zur Sitzung des Planungsausschusses, als Agnes Wanda vor Dottie Jones, der Leiterin des Ausschusses, warnt. Sie weist darauf hin, dass Wandas Leben in dieser Stadt viel einfacher sein könnte, wenn sie sich mit Jones einlässt. Bei dem Treffen sieht Wanda, wie anspruchsvoll Jones sein kann. Sie trifft auch Geraldine, die darauf hinweist, dass sie nicht weiß, was sie dort tut, worauf Wanda zustimmt. Sie fühlt sich genauso fehl am Platz.

Als Wanda nach dem Treffen für Dottie aufräumt, versucht sie, sich bei der Leiterin des Komitees beliebt zu machen. Jones erklärt jedoch, dass sie einige Dinge über Wanda und Vision gehört hat, aber bevor sie etwas erklären kann, hört sie eine rauschende Stimme über das Radio. Als sie deutlicher wird, kann man die Stimme sagen hören: "Wer tut dir das an, Wanda?" Das Funkgerät hat einen Kurzschluss und ein Glas in Jones' Hand zerspringt, dessen Splitter in ihre Hand schneiden, die daraufhin mit rotem Blut bedeckt ist. Jones ist scheinbar unbeeindruckt von dem Vorfall und macht einen Witz darüber, wie man Blutflecken aus weißer Wäsche herausbekommt und geht weg.

Später gerät Wanda bei der Talentshow hinter der Bühne in Panik, während sie darauf wartet, dass Vision auftaucht. Er taumelt schließlich hinter die Bühne, scheinbar berauscht. Wanda betritt die Bühne und stellt Vision vor, der seinen Weg nach draußen stolpert. Er stolpert durch eine magische Routine und nutzt seine Kräfte, um das Publikum zu schocken und zu verblüffen. Um zu verhindern, dass sie entdeckt werden, nutzt Wanda ihre eigenen Kräfte, um praktische Erklärungen für seine Tricks zu finden, während das Publikum in Gelächter ausbricht. Während ihres großen Finales lassen sie Geraldine in dem Kabinett erscheinen, das eigentlich dazu dienen sollte, Wanda verschwinden zu lassen. Geraldine ist verständlicherweise verwirrt, aber das Publikum ist begeistert.

Als sie hinter die Bühne gehen, entdeckt Wanda den Kaugummi in Visions System und behebt das Problem. Der nun nüchterne Vision wirft den Kaugummi weg und das Paar versucht, sich davon zu schleichen. Jones entdeckt sie jedoch und fordert sie auf, stehen zu bleiben. Während Wanda und Vision erwarten, gescholten zu werden, überreicht Jones ihnen stattdessen einen Preis für die beste Comedy-Darbietung. Wanda holt Geraldine auf die Bühne, um sich mit ihnen zu verbeugen. Die verwirrte Bühnenarbeiterin fragt, wie sie ihren Trick gemacht haben, aber natürlich verweigern sie die Antwort mit dem Hinweis, dass ein Magier niemals seine Geheimnisse verrät.

Zurück zu Hause feiert das Paar ihren Auftritt und ihren Tag der Eingliederung. Als Wanda sich auf den Weg in die Küche macht, ruft Vision sie zurück. Als sie sich umdreht, wird enthüllt, dass sie schwanger ist. Wanda fragt, ob das wirklich passiert und sie werden von einem Geräusch draußen unterbrochen. Sie gehen nach draußen und beobachten einen Mann, der in einem Imkeroutfit umgeben von Bienen, aus der Kanalisation klettert.

Als der Mann sich zu ihnen umdreht, sagt Wanda einfach "Nein", und die letzte Szene wird zurückgespult, was den Zuschauer wieder zu dem Punkt bringt, als Wanda Vision fragt, ob ihre Schwangerschaft wirklich stattfindet. Dieses Mal versichert Vision ihr, dass es wirklich passiert, und die beiden küssen sich. Wanda bemerkt, dass Visions Gesicht jetzt in Farbe ist und staunt, als sie und ihre Umgebung eingefärbt werden. Sie küssen sich erneut und die Kamera beginnt sich herauszuziehen, während wieder eine Stimme aus dem Radio zu hören ist, die fragt: "Wer tut dir das an, Wanda?"

Jetzt in Farbe[]

In einer Umgebung der 1970er Jahre befinden sich Wanda und Vision in ihrem Haus, wo Dr. Stan Nielson, der Arzt der Stadt, dem Paar einen Besuch abstattet. Ein panischer Vision stellt Fragen über die Schwangerschaft, was Dr. Nielson ein wenig verwirrt. Wanda deckt ihn ständig, während Dr. Nielson darauf hinweist, dass sie im vierten Monat schwanger zu sein scheint, obwohl es in Wirklichkeit erst zwölf Stunden her ist.

Als Vision Dr. Nielson hinausbegleitet, bittet er ihn, Wandas Schwangerschaft geheim zu halten. Dr. Nielson stimmt zu und verabschiedet sich, während Vision seinen Nachbarn Herb grüßt. Vision schaut seinen Nachbarn ratlos an, als Herb mit einer Heckenschere in die Schlackenwand der Einfahrt schneidet. Als Vision ihn auf seinen Fehler hinweist, bedankt sich Herb, schneidet aber trotzdem mit einem Lächeln im Gesicht weiter in die Mauer.

Vision geht zurück ins Haus, um Wanda über den seltsamen Vorfall zu informieren, wird aber schnell abgelenkt, als er bemerkt, dass Wandas schwangerer Bauch jetzt noch größer ist. Später am Tag bereitet Wanda mit Vision an ihrer Seite das Kinderzimmer für das Baby vor. Sie beginnt zu spüren, wie das Baby tritt, was sie dazu veranlasst, versehentlich ihre Kräfte einzusetzen, um einige Papierschmetterlinge zum Leben zu erwecken. Überrascht geht sie sogar so weit zu erklären, dass sie das alles nicht mit Absicht gemacht hat.

Als die beiden ihr Gespräch fortsetzen, schlägt Vision den Namen Billy für einen Jungen vor. Wanda kontert diesen Vorschlag mit Tommy und die beiden streiten sich spielerisch und kurz darüber, wie ihr zukünftiges Kind heißen soll. Wanda nutzt dann seine Kräfte, um einen Storch an die Wand zu malen, während Vision ausrechnet, dass ihr Baby in nur drei Tagen fällig sein sollte.

Immer noch zu Hause, bereiten sich die beiden auf die Ankunft ihres Kindes vor, als Vision einer Puppe eine Windel anlegt, während Wanda ihn abmustert. Ihre Vorbereitungen werden später unterbrochen, als Wanda falsche Wehen erlebt. Unglücklicherweise führt diese Erfahrung dazu, dass sie erneut die Kontrolle über ihre Kräfte verliert, da alle Geräte anfangen, verrückt zu spielen. Schließlich verlieren sie ganz den Strom und Vision erfährt, dass dasselbe im ganzen Block passiert ist.

Wanda weist darauf hin, dass sie Angst davor hat, was während der echten Wehen passieren wird, wenn das während der falschen Wehen passiert. Sie teilt ihre Sorge, dass ihre Nachbarn ihr Geheimnis entdecken und Vision beginnt darauf hinzuweisen, dass etwas sehr falsch ist. Doch Wanda verändert die Realität erneut, und dieses Mal ist alles, was Vision tut, einfach nur, seine Frau zu trösten.

Als sie beginnen, sich zu entspannen, wird Wanda erneut von Wehen übermannt, nur dass es dieses Mal die echten sind. Das Paar probiert einige Atemübungen aus, um sie zu beruhigen, aber es hilft eher Vision, sich zu beruhigen. Alles ist für eine Sekunde in Ordnung, bevor Wasser von der Decke zu regnen beginnt und Wanda ihrem Mann mitteilt, dass ihre Fruchtblase gerade geplatzt ist. Da es drinnen regnet, verstecken sich Wanda und Vision unter dem Tisch vor dem Zimmerregen. Nach ein paar Sekunden hört es auf und Wanda nutzt ihre Kräfte, um ihr Haus trocken zu föhnen. Sie spürt wieder die Wehen und Vision rennt los, um Dr. Nielson zu finden.

Wanda versucht, eine weitere Wehe durchzustehen, als sie ein seltsames Geräusch aus dem Kinderzimmer hört. Als sie der Sache nachgehen will, wird sie von der Türklingel aufgeschreckt. Um ihre Schwangerschaft geheim zu halten, nimmt sie einen dicken Mantel, den sie sich überwirft, bevor sie an die Tür geht. Sie öffnet die Tür und findet Geraldine, die gekommen ist, um sich einen Eimer zu leihen, weil alle Rohre in ihrer Decke geplatzt sind. Als sie den Eimer holen will, spürt Wanda mehrere weitere Wehen, von denen jede einzelne die Jacke verändert, die sie trägt.

Scheinbar ahnungslos über die Verrücktheit, die sich gerade in Wandas Haus abspielt, beginnt Geraldine eine Geschichte über die Arbeit zu erzählen, als Wanda einen lebenden Storch bemerkt, der in ihrem Wohnzimmer herumläuft. Wanda versucht, ihre Nachbarin davon abzuhalten, den Vogel zu bemerken, der in ihrem Haus herumläuft, aber sie kann ihre Kräfte nicht einsetzen, um ihn loszuwerden. Geraldine geht schließlich in das Kinderzimmer und der Vogel versteckt sich perfekt angepasst an das Gemälde an der Wand. Geraldine bemerkt das Kinderbett und entdeckt, dass Wanda schwanger ist, als sie anfängt Wehen zu bekommen. Währenddessen erreicht Vision das Haus des Arztes, wirft ihn auf den Rücken und rast davon.

Geraldine versucht, Wanda auf die Geburt vorzubereiten und bemerkt, dass in ihrem Haus wieder einmal alles drunter und drüber geht. Aber sie ist sich sicher, dass es eine ganz logische Erklärung für all das gibt. Schließlich bringt Geraldine Wandas kleinen Jungen zur Welt und übergibt ihn der glücklichen neuen Mutter. Vision und Dr. Nielson kommen einen Moment später herein, und Vision lernt seinen Sohn kennen. Während Geraldine und der Arzt im anderen Raum sind, verwandelt sich Vision in seinen natürlichen synthezoiden Zustand, hält das Baby und nennt es Tommy. Während das Paar lächelt, setzen bei Wanda erneut die Wehen ein und Vision erkennt, dass ein weiteres Baby, Billy, unterwegs ist.

Nun sind alle vier Erwachsenen im Wohnzimmer, Vision und Dr. Nielson halten Tommy und Billy fest. Vision führt Dr. Nielson hinaus und erwähnt, dass der Urlaub, den er auf den Bermudas machen wollte, nun doch nicht stattfinden wird. Dr. Nielson erklärt, dass er seine Reise wohl nicht antreten wird, weil man aus kleinen Städten nur schwer entkommen kann. Ein verwirrter Vision findet dann Agnes und Herb, die im Hof tratschen. Fasziniert geht er zu ihnen, um herauszufinden, worüber sie reden. Agnes fragt, ob Geraldine mit Wanda drinnen ist.

Wieder drinnen, offenbart Wanda Geraldine, dass sie ein Zwilling ist. Sie scheint von Emotionen überwältigt zu sein, als sie Pietro Maximoff erwähnt, bevor sie ihren neugeborenen Babys ein sokovianisches Wiegenlied vorsingt. Geraldine ist sichtlich verwirrt und erinnert Wanda daran, dass Pietro während der Schlacht von Sokovia von Ultron getötet wurde. Die Bemerkung wirft Wanda zurück und sie wird schnell wütend und konfrontativ.

Draußen erklären Herb und Agnes Vision, dass Geraldine neu in der Stadt ist und weder Familie noch Ehemann oder gar ein Zuhause hat. Vision findet das eindeutig seltsam. Wieder drinnen, bittet Wanda Geraldine, zu wiederholen, was sie gesagt hat. Die Nachbarin bietet an, eine Schicht zu übernehmen und die Babys zu schaukeln. Wanda bittet sie stattdessen, zu gehen, da er eine seltsame S.W.O.R.D.-Halskette bemerkt, die sie trägt.

Drinnen befragt Wanda Geraldine noch einmal zu dem Symbol auf ihrer Halskette und fragt, wer sie wirklich ist. Agnes unterbricht Herb und sagt ihm, er solle aufhören und sieht erschrocken aus. Als Wanda Geraldine weiter fragt, wer sie ist, wird die betreffende Nachbarin sichtlich nervös und kann keine von Wandas Fragen beantworten. Draußen läuft Agnes lächelnd davon und auch Herb verabschiedet sich von Vision.

Als Vision zurück ins Haus geht, findet er Wanda, der allein über den Babys steht. Er fragt, wo Geraldine ist und ein unheimlich stoischer Wanda erklärt, dass sie gegangen ist. In Wirklichkeit wird Geraldine aus Westview herausgeschleudert und ist von den S.W.O.R.D.-Agenten umgeben.

Wir unterbrechen dieses Programm[]

Ein paar Tage vorher gelangt Monica Rambeau zur Maximoff-Anomalie und wird dort hineingesaugt. Daraufhin wird Darcy Lewis von S.W.O.R.D. angeheuert um herauszufinden um was es sich bei der Anomalie handelt. Als Hayward von seinen Agenten einen Blick auf die Stadt verlangt, hört er in der Ferne Gelächter. Als er nach der Quelle des Geräusches sucht, entdeckt er, dass Lewis gerade eine Sitcom auf einem alten Fernseher anschaut. Woo fragt, wer auf dem Bildschirm zu sehen ist und Darcy weist darauf hin, dass "es wie sie aussieht". Darcy fragt daraufhin, ob die Vision tot sein soll oder nicht. Hayward fragt daraufhin, woher das Signal kommt und Lewis erklärt ihm, dass es aus dem Inneren der Stadt kommt. Woo fragt, ob das Universum eine Sitcom mit zwei Avengers in der Hauptrolle erschaffen hat, aber alles, was Lewis ihm sagen kann, ist, dass es eine funktionierende Theorie ist. Hayward befiehlt seinem Team, mit der Analyse des Filmmaterials zu beginnen.

Dann sehen die S.W.O.R.D. Agenten wie Wanda "Geraldine" konfrotiert und fragt wer sie ist.

In der Vision-Residenz fragt Wanda "Geraldine", woher sie denn von Ultron wissen könnte. Sie sagt "Geraldine", dass sie will, dass sie geht und benutzt ihre Kräfte, um sie durch mehrere Wände ihres Hauses und aus Westview herauszuschleudern. Anschließend nutzt sie ihre Kräfte, um die Wände einfach zu reparieren und kehrt mit einem traurigen Gesichtsausdruck zu ihren neugeborenen Babys zurück, da sie kurzzeitig an ihren Zwillingsbruder Pietro Maximoff erinnert wurde, bevor Vision eintritt.

Zurück in Westview, erzählt Wanda Vision, dass ihre Freundin "Geraldine" nach Hause eilen musste. Als sie sich zu ihrem Mann umdreht, ist sie erschrocken über seine Erscheinung, da er so aussieht, wie er aussah, nachdem Thanos ihm den Gedankenstein aus dem Kopf gerissen und ihn getötet hatte. Das wird jedoch schnell korrigiert, denn als Wanda ihn wieder ansieht, ist er wieder normal. Vision sagt ihr dann, dass sie gehen können, aber sie sagt ihm, dass sie das nicht können, weil dies ihr Zuhause ist. Aber sie versichert ihm auch, dass sie alles unter Kontrolle hat.

Zurück in ihrem Haus, holt Wanda einen der Zwillinge ab und fragt Vision beiläufig, was sie sich heute Abend ansehen sollen. "Voodoo Child" von der Jimi Hendrix Experience beginnt zu spielen, als sich das Paar mit seinen Babys auf die Couch setzt und die Episode dieser Sitcom-Realität zu Ende geht.

In dieser ganz besonderen Folge ...[]

Jetzt, in einer Umgebung der 1980er Jahre, kämpfen Wanda und Vision darum, ihre Zwillinge zum Schlafen zu bringen. Wanda versucht sogar, Magie auf sie anzuwenden, aber sie scheinen immun gegen ihre Fähigkeiten zu sein. Sowohl Wanda als auch Vision versuchen ihre weinenden Babys zu besänftigen, sehen aber, wie ihnen die Schnuller wieder ins Gesicht geschossen werden, nachdem die Babys sie zurückweisen. Gerade als Wanda sagt, dass sie Hilfe mit den Babys brauchen, klingelt es an der Tür und Agnes tritt ein, wobei sie Vision fast in seiner wahren Gestalt erwischt. Sie erklärt, dass sie gehört hat, dass die Zwillinge im Schlafstreik sind und gekommen ist, um zu helfen. Vision wird misstrauisch und fragt, wer ihr das gesagt hat, woraufhin sie scherzhaft erklärt, dass sie sie von draußen weinen hören konnte. Vision lacht darüber, scheint aber trotzdem misstrauisch zu bleiben.

Agnes bietet daraufhin ihre Hilfe an, doch Vision lehnt ihr Angebot ab, was sie sichtlich verwirrt. Agnes wendet sich an Wanda und fragt, ob sie "noch einmal von neu anfangen" soll. Vision und Wanda tauschen einen verwirrten Blick aus und Agnes fragt erneut, ob sie von neu anfangen sollen, als ob sie Schauspieler in einer Fernsehshow wären. Wanda unterbricht den Charakterbruch schnell und ermutigt sie, mit den Babys zu helfen. Vision ist beunruhigt über das, was er gesehen hat, und versucht Wanda dazu zu befragen, aber sie versichert ihm, dass alles in Ordnung ist. Daraufhin hört das Weinen auf und das Paar geht, um nach den Babys zu sehen, die nun aus ihren Wiegen verschwunden sind. Als Wanda und Vision sich fragen was los ist, ruft eine Kinderstimme hinter ihnen und sie drehen sich um und sehen die Zwillinge, die jetzt fünf Jahre alt sind. Agnes bemerkt nur, dass Kinder schnell erwachsen werden.

Die Zwillinge verstecken etwas in der Küchenspüle. Wanda entdeckt, dass die Jungs einen Hund gefunden haben und sie bitten darum, ihn behalten zu dürfen. Vision betritt ihr Haus kurz darauf in seiner menschlichen Gestalt. Als Wanda ihn nach seiner Verkleidung fragt, erklärt er, er habe geahnt, dass jemand vorbeikommen könnte. Gleich darauf kommt Agnes mit einer Hundehütte durch die Hintertür, was Vision ziemlich merkwürdig findet. Agnes fragt dann die Jungs, ob sie dem Hund schon einen Namen gegeben haben und nachdem der Hund irgendwie eine Steckdose kurzgeschlossen hat, schlägt sie vor, dass sie Sparky nehmen.

Während Agnes noch im Raum ist, benutzt Wanda ihre Kräfte, um ein Halsband und ein Namensschild für den Hund zu erstellen. Vision flippt aus und weist darauf hin, dass sie keine Anstrengungen unternommen hat, ihre Fähigkeiten zu verbergen, und Wanda erklärt, dass sie es Leid ist, sich zu verstecken und sagt ihm, dass er das auch nicht muss. Das veranlasst Vision dazu, Wanda zu fragen, was sie vor ihm verbergen könnte. Sie werden von ihrem Sohn Billy Maximoff unterbrochen, der erneut fragt, ob sie Sparky behalten dürfen. Das Ehepaar erklärt ihren Kindern, dass sie erst mit zehn Jahren bereit für einen Hund sind. Die Jungen schauen sich an und lassen sich trotz der Einwände ihrer Eltern bis zum Alter von 10 Jahren altern.

In der Vision-Residenz spielen Wanda und die Jungs mit Sparky in ihrem Haus und die Jungs beginnen Wanda zu fragen, wo ihr Vater ist. Als sie ihnen sagt, dass er jetzt bei der Arbeit ist, beginnen sie darüber zu debattieren, welcher Tag heute ist. Wanda gibt daraufhin ihre anfängliche Erklärung auf, dass es Montag ist und erklärt stattdessen, dass es einen Notfall im Büro gab. Daraufhin fragen die Jungs sie, ob sie einen Bruder hat. Mit einem distanzierten Blick erklärt sie, dass sie einen hat, aber dass er "weit weg von hier" ist und sie das manchmal traurig macht.

Ihre Diskussion wird unterbrochen, als Sparky anfängt, an der Tür zu bellen. Wanda geht nach draußen, um nachzusehen, und lässt Sparky zur Tür hinauslaufen. Dann wird eine alte S.W.O.R.D.-Drohne gesehen, die über Westview fliegt, und Hayward und sein Team bekommen ein Bild von Wanda. Woo weist darauf hin, dass die Drohne auf der Übertragung außerhalb des Bildes ist und Lewis erklärt, dass Wanda die Aufnahme kontrolliert. Rambeau versucht, mit Wanda zu kommunizieren, aber stattdessen leuchten ihre Augen rot auf. Rambeau sagt dann, dass ihre Steuerung nicht funktioniert und Hayward befiehlt einem anderen Agenten, "die Aufnahme zu machen." Die Übertragung der Drohne geht verloren und Rambeau steht auf, um Hayward zu befragen.

Kurz darauf ertönt ein Alarm und ein Agent erklärt, dass es einen weiteren Einbruch gegeben hat. Alle eilen zum Rand des Hex, wo sie Wanda aus dem Kraftfeld auftauchen sehen, der ihre zerstörte Drohne mit sich schleppt. Wanda gibt S.W.O.R.D. ihre "einzige Warnung", sich von ihrem Haus fernzuhalten. Sie sagt ihnen, dass sie sie nicht belästigen wird, aber Hayward erklärt, dass sie eine ganze Stadt als Geisel genommen hat. Als Rambeau sich nähert, beginnt Wanda ihre Kräfte zu benutzen. Rambeau fleht Wanda an ihr zu vertrauen und erklärt, dass sie weiß, dass sie eine Verbündete von ihr ist. Wanda fragt, wie sie helfen kann, jetzt wo sie hat was sie wollte. Dann benutzt sie ihre Kräfte, um die Soldaten dazu zu bringen, ihre Waffen auf Hayward zu richten und zieht sich zurück ins Hex.

Zurück im Hex, suchen Wanda und die Jungs nach Sparky. Sie treffen auf Agnes, die etwas hält, was Sparky zu sein scheint, eingewickelt in eine Decke. Sie erklärt, dass sie den Hund in ihren Azaleenbüschen gefunden hat und ihn nicht aufhalten konnte, bevor es zu spät war. Die Jungs tauschen einen Blick aus und Wanda stoppt sie, bevor sie sich wieder wachsen lassen. Sie streiten darüber, ob Wanda ihre Fähigkeiten nutzen sollte, um "den Tod wegzumachen". Agnes, scheinbar schockiert, bezweifelt, dass Wanda das tun kann. Stattdessen versucht Wanda, den Jungen eine Lektion über die Regeln des Lebens zu erteilen und erklärt ihnen, dass sie den Tod nicht rückgängig machen können, egal wie traurig es sie macht. Die Jungen flehen sie weiter an, als Vision eintrifft. Er tröstet die Kinder, während Wanda einen besorgten Blick zeigt.

Zurück zu Hause, konfrontiert Vision Wanda mit dem, was er mit Norm gesehen hat. Er sagt ihr, dass er Schmerzen hatte und zuckt ihre Ablenkungsversuche ab. Allerdings sagt er ihr dann, dass sie ihn nicht einfach kontrollieren kann und sie antwortet mit einem "Ach nein?". Daraufhin versucht sie den Streit zu beenden, indem sie den Abspann ihres Sitcom-Lebens ablaufen lässt. Vision weigert sich jedoch den Streit enden zu lassen. Er konfrontiert sie erneut und nutzt schließlich seine Kräfte, um eine Kampfhaltung einzunehmen. Wanda nimmt eine eigene Haltung ein und erklärt, dass "all dies" für sie ist. Als Vision fragt, was sich außerhalb von Westview befindet, sagt sie ihm, dass er das nicht wissen will. Wanda erklärt, dass sie nicht weiß, wie das alles überhaupt angefangen hat und Vision sagt ihr, dass das, was sie tut, falsch ist.

Dieser Streit wird dann durch die Türklingel unterbrochen. Wanda öffnet die Tür und scheint geschockt zu sein.

In der S.W.O.R.D.-Basis, wo Lewis ebenfalls die neueste Sendung aus dem Inneren des Hexfeldes verfolgt. Vision fragt, wer an der Tür ist.

Darcy Lewis bemerkt dann, wie Wanda Pietro neu besetzt hat, der ins Haus tritt und eine emotionale Umarmung mit seiner Schwester teilt, bevor er fragt "Wer ist der Kirsch-Lolli?" in Bezug auf Vision.

Ein brandneues Halloween-Spuktakel[]

In einer Einstellung der 1990er Jahre kommt Halloween nach Westview, und die Familie Maximoff bereitet ihre Kostüme für die Nacht vor. Vision geht von sich aus zur Nachbarschaftswache und lässt "Pietro" und Wanda Maximoff zurück, um sich um Billy und Tommy zu kümmern.

Pietro und die Jungs benutzen ihre Superkräfte, um Süßigkeiten von allen zu stehlen und die Kürbisdekoration zu zerstören. Als Wanda bemerkt, dass "Herb" in der Nachbarschaft Wache hält, teilt er ihr mit, dass er Vision trotz seines Wortes nicht gesehen hat. In der Zwischenzeit wandert Vision durch einen scheinbar anderen Teil von Westview, wo er eine Bewohnerin bemerkt, die wiederholt eine Halloween-Dekoration aufhängt, wobei ihr eine Träne über die Wange läuft.

Ein Werbespot während des WandaVision-Programms wirbt für Yo-Magic-Joghurt.

Wanda hält Pietro und ihren Söhnen einen Vortrag über ihre Süßigkeiten-Possen und bringt sie dazu, die Süßigkeiten zurückzugeben, die sie von ihren Nachbarn gestohlen hatten. Bald entdeckt Tommy, dass er Pietros Supergeschwindigkeitskraft teilt, was die beiden älteren Geschwister sehr erfreut. Zurück in der S.W.O.R.D.-Basis dringen ein getarnter Rambeau, Woo und Lewis erneut in die Basis ein und zerstören Haywards Geräte, die Spuren von Vibranium-Zerfall in Westview aufspüren - die drei identifizieren Vision sofort als den Zerfall.

Pietro offenbart Wanda, dass er weiß, dass sie Westview mit ihren telekinetischen Fähigkeiten übernommen hat. Ihr Bruder ermutigt seine Schwester, sich zu öffnen, wobei diese offenbart, dass sie sich vor ihrem Einzug allein und hoffnungslos fühlte. Als Wanda sich umdreht, ist sie entsetzt, Pietro für eine Sekunde als Leiche vorzufinden, bevor er sich wieder zurückverwandelt.

Nach seiner Begegnung mit Agnes am Rande von Westview ist Vision noch entschlossener, die Grenze zur realen Welt zu überschreiten. Als sich der Synthezoid dem Stadtrand nähert, beordert Hayward S.W.O.R.D.-Truppen an die Absperrung; auch Darcy schließt sich ihnen an, nur um entsetzt zu beobachten, wie Vision die Barriere durchquert und zu verwesen beginnt. Sie versucht, dem Synthezoiden zu helfen, aber Hayward hat sie mit Handschellen an ein Auto gefesselt. Billy, der zum ersten Mal von seinen Kräften Gebrauch macht, hört Visions Schreie und informiert Wanda über sie. Auf weitere Nachfrage von Wanda verrät Billy auch, dass Vision von Soldaten umzingelt ist und möglicherweise im Sterben liegt. Wütend friert Wanda die Bevölkerung von Westview ein und weitet den Umkreis der Verhexung aus, um die gesamte S.W.O.R.D.-Basis und das Personal zu verschlingen und in einen Rummelplatz zu verwandeln sowie Visions Körper zurückzuholen. Hayward und seine Crew fliehen aus der Basis und lassen Darcy zurück, der von der Absperrung verschlungen wird. Woo und Rambeau, die bereits aufgebrochen sind, um sich auf den Eintritt in das Hex vorzubereiten, entkommen der Ausdehnung, während Hayward über einen Funkkanal um Hilfe bittet.

Durchbrechung der vierten Wand[]

In der Mitte des Jahres 2000 wacht Wanda ohne Vision an ihrer Seite auf, immer noch in ihrem Halloween-Kostüm, und fühlt sich schuldig für den Wutanfall, den sie in der Nacht hatte. Daraufhin beschließt sie, "Selbst-Quarantäne" für sich selbst zu machen. Billy und Tommy nähern sich ihr im Bett und beschweren sich darüber, dass ihre Game-Controller ständig zwischen Wii, GameCube und Atari hin und her wechseln, bevor sie sich in Uno-Karten verwandeln. Als Wanda das Frühstück für sich selbst zubereitet, beginnt die Milchtüte, sich durch verschiedene Zeiten zu bewegen. Als Billy und Tommy ihre Mutter fragen, was "Pietro" mit der Erwähnung von Visions Tod zu tun hat, verleugnet sie ihn als nicht mit ihnen verwandt. Als Agnes im Heim ankommt, überredet Wanda die Zwillinge, mit ihrer Nachbarin mitzugehen.

Ganz allein beginnt Wanda, Objekte und Möbel in ihrem Haus zu bemerken, die zwischen verschiedenen Zeiten wechseln, und gesteht, dass sie keine Ahnung hat, wie sie ihre missliche Lage beheben kann.

Danach kommt eine Werbung während des WandaVision-Programms, welche für Nexus wirbt.

Monica platzt unangekündigt in die Vision-Residenz und versucht, Wanda vor Haywards Vorhaben zu warnen. Bei der Erwähnung von Haywards Namen stößt Wanda Monica wütend aus dem Haus und ihre Konfrontation weitet sich auf die Straße aus, was die Aufmerksamkeit von Wandas Nachbarn auf sich zieht. Wanda beschuldigt sie der Lüge über die bewaffneten Drohnen und "Pietro". Monica teilt Wanda mit, dass Hayward Westview nur zu dem Zweck zerstören wird, sie zu eliminieren, und versucht erfolglos, sie dazu zu bringen, ihre Vergangenheit loszulassen, indem sie darauf hinweist, wie sie ihre Mutter Maria verloren hat. Agnes greift ein und trägt Wanda in ihr Haus, da sie behauptet, Monica sei zu lange willkommen gewesen.

Wanda bemerkt die seltsame Beschaffenheit von Agnes' Haus: Ein Kinderfernsehprogramm läuft noch, auf dem Tisch liegen unfertige Sandwiches, Agnes' Haushase mümmelt an Papierstreu und auf einem Vorhang sitzt ein Käfer. Als sie sich bei Agnes nach dem Verbleib von Billy und Tommy erkundigt, wird Wanda in den Keller verwiesen, wo sie ein gothisches Versteck entdeckt. Als sie das Versteck für ihre Kinder erkundet, kommt "Agnes" herein und stellt Wanda ihre wahre Identität vor - als die Hexe Agatha Harkness. Agatha nutzt ihre Magie, um Wanda zu fesseln und ihre Visionen zu produzieren, und zeigt ihre Einmischung während ihrer gesamten Zeit in Westview: ihre Manipulation der Talentshow, das Fesseln von "Herb" vor ihrem Gespräch mit Vision über "Geraldine", das Herbeirufen von "Pietro" zu Wandas Haus, ihre Begegnung mit Vision in der Halloween-Nacht und wie sie auch Sparky töten ließ.

Was bisher geschah[]

Wanda versucht Agatha anzugreifen, um ihre Kinder zu finden, muss aber feststellen, dass ihre Magie durch die Anwesenheit von Runen im Keller zunichte gemacht wird. Agatha verspottet Wanda dafür, dass sie sich dem "falschen Pietro", den sie kontrollierte, geöffnet hat, da sich Pietros Leiche auf einem anderen Kontinent befand, bevor sie ihre Faszination für die Magie hinter der Westview-Anomalie offenbart - Tausende von Zaubern, die gleichzeitig gewirkt werden und sich einige Meilen über die Stadtgrenzen hinaus erstrecken. Entschlossen, den Ursprung dieser Macht zu erfahren und Wanda dazu zu bringen, die Realität zu akzeptieren, zwingt Agatha sie dazu, Schlüsselereignisse ihres Lebens noch einmal zu erleben, beginnend mit ihrer Kindheit in Sokovia.

Im Jahr 1999 wollen Oleg und Iryna Maximoff ihre koffergroße Sammlung klassischer TV-Sitcoms verkaufen, als Pietro und Wanda ins Wohnzimmer eilen, um mit ihren Eltern einen Fernsehabend zu verbringen. Wanda bemerkt, dass die von ihr ausgewählte "Dick Van Dyke Show" nicht in ihrem Gepäck ist, woraufhin Oleg offenbart, dass er sie zur Sicherheit in einer Wand versteckt hat. Iryna schaut aus dem Fenster, um die Schüsse auf den vom Krieg zerrütteten Straßen zu sehen. Während die Familie fernsieht, ist Wanda auf die Figur der Laura Petrie und die Vorstadtkulisse der Serie fixiert, als plötzlich eine Bombe in ihrem Wohnhaus explodiert. Oleg und Iryna werden getötet, während Pietro und Wanda sich unter einem Tisch verstecken, während das Gebäude in sich zusammenfällt. Als draußen ein Luftangriff erfolgt, landet eine von Stark Industries hergestellte Bombe vor den Zwillingen. Die beiden sitzen in den folgenden zwei Tagen im Gebäude fest, aber die Bombe geht nie hoch, da Wanda vermutet, dass sie defekt ist. Agatha offenbart Wanda, dass sie seit ihrer Geburt magische Kräfte hat und dass sie eine Wahrscheinlichkeitsverhexung benutzt hat, um die Explosion zu verhindern.

Da sie entschlossen ist, mehr über Wandas Kräfte zu erfahren, schickt Agatha sie zurück in die Zeit, in der HYDRA mit dem Gedankenstein an ihr experimentierte. Obwohl ein solches Experiment keine Überlebenden hinterlassen hatte, meldete sich Wanda als freiwillige Versuchsperson. Der Stein reagiert auf Wandas Anwesenheit und explodiert. In der Explosion sieht Wanda eine Erscheinung von sich selbst in einem Kostüm, bevor sie in Ohnmacht fällt. Bei der Überprüfung der Sicherheitsaufnahmen bemerken die HYDRA-Wissenschaftler einen Sprung in der Aufnahme, der die Explosion auslässt. Wanda war der Strahlung des Gedankenstein ausgesetzt, was ihre psionischen Fähigkeiten verstärkte und sie in die Lage versetzte, die Realität umzuschreiben.

Agatha und Wanda finden sich dann in dem Avengers Hauptquartier wieder, dem ersten gemeinsamen Zuhause von ihr und Vision. Während Wanda sich Sitcoms im Fernsehen anschaut, ermutigt Vision sie, sich über ihre traumatische Vergangenheit zu öffnen und lernt von Wanda, dass ihr Trauma immer einen Weg zurück in ihr Bewusstsein finden wird. Vision teilt mit, dass er als künstlich erschaffenes Leben nicht wissen kann, was Verlust, Kummer oder Trauer ist, da er keine echten familiären Bindungen hat. Während sie ihre Erfahrungen mit Isolation und Trauer teilen, beginnen Wanda und Vision sich emotional zu verbinden.

Nach Visions Tod stellt Agatha fest, dass Wanda niemanden mehr in ihrem Leben hat und dass ihr erster Gedanke nach der Schlacht um die Erde war, ihren Geliebten zurückzubringen. Als sie im S.W.O.R.D.-Hauptquartier ankommt, verlangt sie, Visions Leiche zu sehen, da er zumindest ein Begräbnis verdient habe. Sie trifft Direktor Tyler Hayward, der sie in den Operationssaal führt, wo Visions Leiche von S.W.O.R.D.-Mitarbeitern zerlegt wurde. Während Wanda entsetzt zusieht, erklärt Hayward, dass Wanda die Überreste aufgrund der rechtlichen und ethischen Verpflichtungen der Behörde sowie der Bewertung des Vibraniums in Visions Körper nicht für eine Beerdigung zurückholen kann. Wütend darüber, dass Vision nun S.W.O.R.D.-Eigentum ist, zerschlägt Wanda die Glasbarriere, die sie und die Leiche trennt. Die S.W.O.R.D.-Wachen ziehen ihre Waffen gegen sie, aber Hayward befiehlt ihnen, sich zurückzuhalten, damit sie die Leiche untersuchen kann, wobei sie ihre Kräfte einsetzt, um Visions Gefühle zu lesen. Sie findet jedoch nichts. Am Boden zerstört, verlässt Wanda die Basis ohne weitere Zwischenfälle und lässt die Leiche zurück.

Auf der Fahrt nach Westview kommt Wanda an einem Grundstück an, das sie und Vision gekauft hatten, um den Rest ihres Lebens in Harmonie miteinander zu verbringen. Als sie den Eigentumsnachweis für das Haus öffnet, entdeckt sie einen Zettel, der in ein mit roter Tinte handgeschriebenes Herz eingeschlossen ist: "To grow old in. V." Da sie sich weigert, zu akzeptieren, dass sie kein Haus haben wird, das sie mit jemandem teilen kann, setzt Wanda - in einem Anfall von purer Angst und Trauer - eine Kaskade von Energie aus ihrem Körper frei und baut ein Haus auf den zerstörten Fundamenten. Ein weiterer Energieausbruch verwandelt Westview in einen Vorort aus den 1950er Jahren und zieht alle Bewohner in seinen Bann, bildet eine Barriere am Rande der Stadt und rekonstruiert Visions Körper aus dem Nichts. Die Stadt ist ganz für sich allein und die wiederhergestellte Vision heißt Wanda zu Hause willkommen, während sich das Paar darauf vorbereitet, sich für die Nacht einzurichten.

Als sie sich in einem Studio wiederfindet, in dem das Haus als Kulisse dient, sieht Wanda Agatha auf der Zuschauertribüne, die klatscht, bevor sie verschwindet. Kurz darauf hört sie, wie Tommy und Billy um Hilfe schreien. Sie rennt nach draußen und findet Agatha, die ihre Kinder als Geiseln hält. Agatha schimpft mit Wanda, weil sie das gefährliche Ausmaß ihrer Kräfte nicht erkannt hat: Da ihre psionischen Fähigkeiten von der Chaos-Magie abgeleitet sind, macht dies Wanda zweifellos zur mythischen "Scarlet Witch".

Serien-Finale[]

Wanda greift Agatha an, um ihren Einfluss auf Billy und Tommy zu brechen, bevor sie ihre Kinder in ihr Haus befiehlt, um sich zu schützen. Agatha enthüllt, dass sie Wandas Chaosmagie absorbieren kann und versucht, einen Handel zu schließen, um ihre Kräfte im Austausch dafür zu absorbieren, dass sie die falsche Westview-Realität aufrechterhalten kann.

Plötzlich wird Wanda von dem rekonstruierten weißen Vision angegriffen, die sie fälschlicherweise für ihren Mann hält. Als sie versucht, ihn zu umarmen, versucht der Synthezoid, ihren Kopf zu zerquetschen, nur damit Wandas Vision sein Gegenüber wegschlagen kann. Als Wanda ihrer Vision ihr Bedauern über die fehlende Transparenz rund um die Westview-Anomalie gesteht, offenbart er ihr, dass er nun den Grund versteht, warum sie ihre Realität erschaffen hat. Die beiden bereiten sich darauf vor, um ihr Zuhause zu kämpfen - Wanda geht, um Agatha zu konfrontieren, während die beiden Visionen über den Wolken kämpfen.

Agatha überfällt Wanda im Stadtzentrum und enthüllt, dass das Darkhold - das Buch der Verdammten - ein Kapitel enthält, das der Scarlet Witch gewidmet ist: dass sie in die Existenz gefornt wird und nicht an einen Hexenzirkel oder einen Zauberspruch gebunden ist. Dass die Macht der Scarlet Witch die des Obersten Zauberes übertrifft und sie dazu bestimmt ist, die ganze Welt zu zerstören. Als Wanda versucht, jeden Zusammenhang mit der Legende zurückzuweisen, befreit Agatha alle Bürger aus Wandas Bann, die sie daraufhin sofort mit Fragen zu ihren Angehörigen überhäufen. Überwältigt bricht sie in Wut aus, ihre Magie erzeugt Bänder um die Hälse der Menschen, die sie zu ersticken beginnen. Zurück zu Hause, bemerkt Billy den Ausbruch ihrer Mutter, woraufhin er und Tommy zu ihr eilen.

Wanda macht den Zauber schnell rückgängig, doch als die Bürger um ihre Freilassung flehen, beginnt sie, das Hex zu zerstören. Hayward befiehlt seinen Truppen nach Westview, um Wanda zu eliminieren. Als sich die Realität auflöst, beginnen Wandas Vision, Billy und Tommy sich aufzulösen, was sie dazu bringt, den Prozess zu stoppen. Als die Maximoff-Familie wieder zusammenkommt, werden sie von Agatha, der weißen Vision und Haywards Trupp konfrontiert. Agatha greift die Truppen an und hebt sie in die Luft, aber Wanda hilft, ihren Sturz zu bremsen. Wanda und Vision gehen weg, um ihre Konfrontation mit Agatha bzw. der weißen Alternative fortzusetzen, und lassen die Kinder zurück, um Hayward abzuwehren.

Als Vision wieder mit seinen Kindern zusammenkommt, überfällt Wanda Agatha und unterzieht sie einer Halluzination, die ihren Prozess von 1693 und ihre versuchte Hinrichtung wieder aufleben lässt. Als die Leichen der verstorbenen Hexen zu reanimieren beginnen, erkennen sie Wanda als die Scharlachrote Hexe, die Hüterin des Chaos. Als Wanda an den Scheiterhaufen gefesselt wird, bietet Agatha an, Westview in ihrer falschen Realität zu halten, im Austausch für ihre Macht. Wanda nimmt den Handel scheinbar an und überträgt die Chaosenergie und ihre Lebenskraft auf die Hexe. Dies entpuppt sich jedoch als List, denn Wanda hatte dieselben Runen, die Agatha in ihrem Keller benutzt hatte, um ihre Magie zu annullieren, an die Wände der Verhexung gezaubert. Sie absorbiert die Magie der machtlosen Agatha und erhält dabei ein neues Outfit.

Agatha warnt Wanda vor ihrer unvergleichlichen Macht und bietet sich als Tutorin für die Scarlet Witch an, um ihre Macht zu verstehen. Doch Wanda belegt sie mit einem Zauber, der die Persönlichkeit und das Aussehen der Hexe in die der fröhlichen, neugierigen Nachbarin Agnes zurückverwandelt. Die Hex beginnt zu schrumpfen und ihre Realität überschreibt die ganze Stadt, als die Familie Maximoff ein letztes Mal nach Hause zurückkehrt. Wanda verabschiedet sich von ihren Kindern und dankt ihnen, dass sie sie als Mutter ausgewählt haben. Als die Normalität in die Vision-Residenz schleicht, bereiten sich Wanda und Vision darauf vor, sich voneinander zu verabschieden, wobei er zugibt, dass er nur als Erinnerung fortbestehen wird, und sie weiß, dass Vision immer ein Teil von ihr sein wird.

Das Hex ist weg. Das Haus, weg. Vision, Billy und Tommy, weg. Als sie ein letztes Mal durch das Stadtzentrum von Westview geht, starrt eine vermummte Wanda ihre ehemaligen Schergen an, als sie zu Monica zurückkehrt, die ihr offenbart, dass sie, wenn sie ihre Macht hätte, ihre Mutter zurückgebracht hätte. Wanda entschuldigt sich für ihre Taten und gibt zu, dass sie noch viel über ihre Macht lernen muss. Als die Autoritätspersonen eintreffen, verabschieden sich die beiden Frauen voneinander. Wanda fliegt dann von Westview weg und betrachtet ein letztes Mal das Willkommensschild, bevor sie abfliegt.

In der Post-Credits-Szene lebt Wanda nun allein in der Wildnis und studiert den Darkhold. Ihre Kontrolle über ihre Macht ist immens gewachsen und erlaubt es ihr, ihren Fokus buchstäblich in zwei getrennte Körper aufzuspalten und so ein friedliches Leben in den Bergen zu führen, während ein Teil ihres Bewusstseins weiterhin ihre Magie erforschen und verstehen kann. Plötzlich wird Wanda durch die Hilferufe von Billy und Tommy aus ihren Studien gerissen und sie geht der Sache nach.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness                      []

Spoiler !

2 Jahre nach den Ereignissen von WestView, scheint Wanda ein normales Leben zu führen. Jede Nacht hat sie den gleichen Traum, in dem sie mit ihren Kindern Billy und Tommy glücklich lebt. Jedoch wacht sie jeden Morgen mit derselben Enttäuschung auf. Um mit ihren Kindern zusammen ein glückliches Leben führen zu können, welches ihr in diesem Universum verwehrt bleibt, beschwört Wanda Monster herauf, um America Chávez zu sich zu bringen. America verfügt über die Kraft durch das Multiversum zu reisen.

Als Strange in Wanda‘s Farm eintrifft, um sie um Hilfe zu bitten, scheint sie zunächst unschuldig zu sein. Wenige Sekunden später verrät sich Wanda selber und enthüllt, dass die Farm eine reine Illusion ist, um Stephen anzulocken, damit dieser sie freiwillig zu America bringt. In Wirklichkeit hat sie die ganze Zeit das Darkhold gelesen und Zauber aus dem „Buch der Verdammten“ gewirkt. Strange nennt Wanda eine „Feindin“, da sie durch das Darkhold die Kontrolle verloren hat und glaubt, sie könnte in einem anderen Universum mit ihren Kindern leben. Sie warnt Strange, dass sie keine Gnade haben wird, würde Strange ihr Chávez nicht freiwillig übergeben.

In Kamar-Taj angekommen versucht Strange ein letztes Mal mit Wanda zu sprechen, jedoch erfolglos. Wanda manipuliert die Zauberer und dringt in das Kamar-Taj ein und tötet die, die sie davon abhalten wollen. Strange fängt Wanda in der Spiegeldimension, aber Wanda gelingt es durch Reflexionen aus der Spiegel der Dimension zu entkommen. Sie kämpft gegen Wong und Strange und gewinnt. Kurz bevor Wanda Chávez‘s Kräfte an sich reißt, gelingt es America mit Strange in ein anderes Universum zu flüchten.

Wanda ist noch immer in Kamar-Taj, hält Wong gefangen und bereitet sich auf den „Traumwandel“-Zauber vor. Durch diesen Zauber gelingt es ihr, von ihrer Variante in einem anderen Universum auf Erde-838 Besitz zu ergreifen. Kurz nachdem sie anfängt zu traumwandeln und ihre Kinder wiedersieht, wird das Darkhold in Kamar-Taj von einer Zauberin zerstört und der Zauber wird aufgelöst. Wütend konfrontiert Wanda Wong, und fragt ihn, wo sie sonst die Zaubersprüche aus dem Darkhold finden kann. Wong verrät ihr, dass das Darkhold Buch, welches Wanda hatte, nur eine Kopie sei und Chthon die echten Sprüche in ein Tempel gemeißelt hat, „Wandagore“.

Im Darkhold-Tempel angekommen warten 4 stein-artige Kreaturen. Wanda wird klar, dass dies der Thron der Scarlet Witch ist und dass diese Kreaturen ihre Diener sind. In dem Tempel führt Wanda ihr Ritual des Traumwandels weiter und ergreift die volle Kontrolle über ihre Variante. Wanda macht sich auf dem Weg ins Illuminati Hauptquartier, um America Chávez zu fangen. Im Hauptquartier angekommen gelingt es Wanda die Mitglieder der Illuminati umzubringen, aber Chávez gelingt es auszubrechen. Wanda verfolgt Strange, Chávez und eine Variante von Christine Palmer bis zu dem Ort, wo das Buch der Vishanti versteckt ist. Wanda zerstört das Buch der Vishanti, schickt Strange und Christine in ein anderes Universum und bringt Chávez zu ihrer physikalischen Form in den Tempel.

Wanda ist kurz vor ihrem Sieg, als der ebenfalls traumwandelnde Strange im Tempel ankommt und sie angreift. Wanda gelingt es auszuweichen und Strange zu schwächen aber ihn zu töten gelingt ihr nicht. America Chávez öffnet ein Portal in das Universum, in dem Wanda von Ihrer Variante Besitz ergriffen hat. Wandas Kinder bekommen Angst vor der Scarlet Witch und sagen ihr, sie wollen ihre echte Mutter. Wanda bricht in Tränen zusammen, da sie realisiert, dass sie ihre Kinder nicht zurückbekommen kann und zu welchen Handlungen sie das Darkhold und ihre Trauer verführt haben. Die Variante von Wanda verspricht Scarlet Witch, dass ihre Kinder in Sicherheit sind und dass sie geliebt werden. Sie ist nicht auf Wanda sauer, da sie sie verstehen kann.

In der eigentlichen Realität angekommen opfert sich Wanda, um den Darkhold-Tempel zu zerstören und somit auch jede Darkhold Kopie in allen Universen, die je existiert hat.

Derzeit ist unbekannt, ob Wanda Maximoff wirklich gestorben ist oder ob sie in letzter Sekunde aus dem Tempel entkommen ist.

Superkräfte[]

  • Psionische Energiemanipulation: Wanda kann Energie-Blasten, Wellen und Bolzen projizieren, die ihre eigene psionische und telekinetische Energie projizieren und ihr erlauben, ihre Ziele zu schieben / zu ziehen oder wegzublasen, die möglicherweise genug Kraft ausüben, um sie zu zerstören. Diese Energie manifestiert sich in jeder Form und skizziert ihre telekinetischen Einflußsphären, da die Energie in rötlicher Farbe sichtbar ist.
  • Telepathie: Wanda kann Gedanken lesen oder geistig kommunizieren, Erinnerungen und Gedanken von anderen erleben oder ihre eigenen Gedanken durch eine neuroelektrische Schnittstelle projizieren, die ihr Telepathie gibt. Während sie ihre hypnotischen Kräfte in Verbindung mit dieser Macht gegen die Avengers in Südafrika benutzte, sah sie selbst die Erinnerungen der Avengers an. Wenn sie ihre Macht benutzt, leuchtt ihre Iris manchmal in einer dunkel-rötlichen Farbe, besonders wenn sie sie auf bestimmte Ziele konzentriert.
  • Telekinese: Wanda hat die Fähigkeit, Objekte geistig zu bewegen, zum Schweben zu bringen und zu manipulieren. Sie kann auch Moleküle und Partikel beeinflussen und kontrollieren, die es ihr ermöglicht, Materie und Energie vollständig zu kontrollieren, sowie physische Kräfte (wie kinetische Energie, Schwerkraft, Reibung, Druck, Vektoren, etc.). Sie begann, diese Macht zu erwerben, indem sie Holzblöcke umherte, während sie in Wolfgang von Struckers geheimer Einrichtung gefangen gehalten wurde.
  • Levitation: Wanda konnte diese Kraft nutzen, um sich durch die Luft zu bewegen und den Flug zu simulieren, um zu schweben und sicher wieder auf den Boden zu schweben. Der Gebrauch dieser Macht manifestiert sich als eine Explosion von psionischer Energie, die aus ihren Händen auf den Boden vertrieben wird, um sich in die Luft zu treiben.
  • Chaos-Magie: Wanda war in der Lage die Realität zu ändern als sie zum Beispiel das Hex erschuf.
    • Zeitmanipulation: Wanda konnte die Zeit im Hex beliebig anpassen
    • Wettermanipulation: Wanda konnte das Wetter im Hex beliebig anpassen
    • Elektrizitätsmanipulation: Wanda Maximoff schaltete das Licht mit der Hand ein und aus.
    • Transmutation: Wanda wechselte ihre Kleider und verwandelte ein echtes Klavier in einen gefälschten Pappausschnitt. Sie verwandelte auch ihre und Visions Betten in ein Einzelbett und brachte Farbe nach Westview. Wanda konnte sich im vierten Monat versehentlich schwanger machen und veranlasste sich, logarithmisch zu gebären. Sie erweckte auch gefälschte Schmetterlinge und einen gemalten Storch zum Leben.
    • Teleportation: Während der Talentshow transportierte sie Geraldine sofort von der Bühne in die magische Kiste. In ihrem Kampf gegen Agatha Harkness konnte sie auch verschwinden und wieder auftauchen. Dabei hinterließ sie eine Spur roten Rauchs und ahmte Agathas eigene Teleportation nach.
  • Schutzzauber: Von Agatha gelernt, verwendete sie einen Schutzzauber über magische Runen an den Wänden des Hex, der die Magie von Agatha neutralisierte und Wandas eigene Magie wiederbelebte, selbst nachdem sie erschöpft war.
  • Energieabsorption: Wanda zeigte die Fähigkeit, die Dunkle Magie von Agatha zu absorbieren und in Chaosmagie umzuwandeln, wodurch ihre eigene Magie in noch größerem Maße verstärkt wurde.
  • Astralprojektion: Im Gegensatz zur traditionellen Astralprojektion konnte Wanda ihre Astralform projizieren, ohne das Bewusstsein für ihr physisches Selbst zu verlieren. Sie erreichte dies, indem sie die Scarlet Witch außerhalb ihres eigenen Körpers manifestierte, wie sich zeigte, als sie das Darkhold in ihrer astralen Form studierte und gleichzeitig eine Tasse Tee in ihrer physischen Form zubereitete.
  • Traumwandeln: Durch diesen Zauber (aus dem Darkhold) gelingt es Wanda, mit ihrer Astralform, von ihren Varianten Besitz zu ergreifen und ihr Leben zu leben. Dieser Zauber braucht jedoch ein Ritual.

Trivia[]

  • Elizabeth Olsen und Aaron Taylor-Johnson spielten im Film Godzilla ein Ehepaar.
  • Laut Angaben von Pietro sei er zwölf Minuten älter als seine Zwillingsschwester Wanda.
  • In den Comics (erster Auftritt in The X-Men #4, März 1964 und geschaffen von Stan Lee und Jack Kirby) sind Pietro und Wanda Maximoff die Kinder von Magneto und hatten eine Schwester namens Polaris.

Bilder[]

Advertisement